Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Veto gegen Windparkpläne

Wennigsen Veto gegen Windparkpläne

Wennigsens Kommunalpolitiker wollen die Ausweisung einer Windvorrangsfläche mit allen Mitteln verhindern. Dazu legt die FDP im Rat der Gemeinde am Donnerstagabend einen Dringlichkeitsantrag vor.

Voriger Artikel
Ferienprogramm: Noch viele freie Plätze
Nächster Artikel
Rat zieht Kritik an Meineke zurück

Mit dieser Fotomontage wies der Naturschutzbund bereits im Jahr 2013 auf einen Windpark vor der Kulisse des Deisters hin.

Quelle: Archiv

Wennigsen. Anlass für den Antrag der FDP sind Pläne der Region, weitere Flächen für Windenergienutzung im Regionalen Raumordnungsprogramm (RROP) zu verankern. Die Behörde hat in ihrem RROP-Entwurf entsprechende Änderungen vorgenommen. Davon betroffen ist ein Standort für Windräder zwischen Degersen und Redderse.

Diese Fläche hatte Wennigsens Rat bereits im Jahr 2013 mehrheitlich abgelehnt. Bei einer Bürgerbefragung des Degerser Ortsrates stimmten 85,2 Prozent der Befragten gegen einen möglichen Windpark. Es verwundert also nicht, dass Politiker und Bürger jetzt erstaunt bis entsetzt auf die aktuellen Pläne der Region reagieren.

Mit ihrem Dringlichkeitsantrag will die FDP erreichen, dass der Wennigser Rat bei der Region erneut sein Veto einlegt. „Die Verwaltung soll eine Stellungnahme erarbeiten, die alle sich bietenden Argumente gegen die erneute Aufnahme dieser Fläche beinhaltet“, formuliert der FDP-Fraktionsvorsitzende Hans-Jürgen Herr in dem Dringlichkeitsantrag. „Die bereits bekannten eindeutigen Willensbekundungen und sachlichen Einlassungen der Bürger sowie mögliche gesundheitsgefährdende Aspekte durch die zu erwartenden Infraschall-Emissionen sind zu berücksichtigen“, heißt es weiter in dem FDP-Antrag.

Die Sitzung des Wennigser Rates beginnt am Donnerstag um 19 Uhr im Bürgersaal des Rathauses.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Von Redakteur Kerstin Siegmund

doc6smpw4f14c31f5e43er2
Weihnachtsmarkt ist wieder ein Familienfest

Fotostrecke Wennigsen: Weihnachtsmarkt ist wieder ein Familienfest

Ihr Kontakt zur Redaktion

Jennifer Krebs:
Telefon: 05108 642 - 117
E-Mail: jennifer.krebs@haz.de