Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Waldwoche endet mit großem Abschlussfest

Bredenbeck Waldwoche endet mit großem Abschlussfest

Klimaschutzprojekte, experimentelle Umweltkunde und Kreativaktionen: In der Grundschule Bredenbeck ist die erste Waldwoche mit einem großem Abschlussfest beendet worden. Schüler, Lehrer und Eltern haben mit ehrenamtlichen und professionellen Experten fünf Tage lang die Natur im Deister erkundet.

Voriger Artikel
Grundschüler erlaufen rund 10 000 Euro
Nächster Artikel
60-Jähriger fährt gegen einen Baum

Die Waldwoche der Grundschule Bredenbeck wird beim Abschlussfest mit einer Pflanzaktion vor dem Schuleingang beendet. In der Aula und auf dem Hof (siehe Bildergalerie) zeigen die Schüler Kunstwerke aus natürlichen Materialien, die unter anderem auch bei den zahlreichen Projekten in der Kniggeschen Forst im Deister, aber auch in der Schule entstanden sind - darunter ein begehbarer Klangwald mit Miniinstrumenten. Zum Angebot für die Besucher gehören aber auch eine Waldausstellung und Baumscheibensägen.

Quelle: Ingo Rodriguez

Bredenbeck. Die Schulleiterin Tatjana Seidensticker zeigte sich beim Abschlussfest in der Grundschule immer noch sichtlich begeistert von dem Mammutprojekt. "Es haben sich schon in den sechs Monaten der Vorbereitung so viele tolle Ideen entwickelt, und wir wurden von so vielen Institutionen, Vereinen und Helfern unterstützt", sagte Seidensticker am Rande der Feier mit Präsentationen und Gesangsdarbietung.

Die Themen- und Unterrichtsschwerpunkte der vorangegangenen fünf Tage konnte Seidensticker selbst im Schnelldurchlauf nur annähernd vollständig aufzählen. "Es gab etliche Projekte in der Schule und in der Kniggeschen Forst, an denen sich die Kinder der Grundschule und der Janusz-Korczak-Schule beteiligen konnten", sagte Seidensticker. Rund 10 000 Euro an Spenden hatte die Grundschule im Vorfeld von Sponsoren eingesammelt, um die Angebote von externen Waldpädagogen, der Forstverwaltung, Jägerschaften, Vereinen, Förstern sowie ehrenamtlichen Helfern zu realisieren.

"Der Boden wurde erforscht, es wurden Laubhütten gebaut, Tiere geschnitzt, Baumarten erkundet, Nistkästen gebaut, eine Obstbaumallee gepflanzt, mit allen Sinnen erforscht - dazu Kreativaktionen und eine Waldausstellung", sprudelte es aus der Schulleiterin heraus. Jedes Kind habe einen individuellen Stundenplan gehabt, so Seidensticker. Hintergrund des Jahresprojekts sei eine Entscheidung des Schülerparlaments gewesen. Das Thema Wald habe sich vor einem Jahr bei den Kindern deutlich gegen ein Musical und eine Sportwoche durchgesetzt, so Seidensticker.

Sie hatte kurz zuvor beim Abschlussfest noch mit Kindern vor dem Schuleingang zwei von der Gemeinde finanzierte Bäume gepflanzt. Zu den Hauptattraktionen der Feier zählte außer den in der Projektwoche produzierten Holzkunstwerken ein sogenannter Klangwald. Eine Tischlerei aus Bredenbeck hatte dafür einen Holzkubus gebaut, der von den Kindern in der Waldwoche in ein begehbares Rieseninstrument mit zahlreichen unterschiedlichen Klangkörpern verwandelt wurde - mit Unterstützung einer Klavierbauerin und einer KGS-Klasse. Als Betreuer der einzelnen Projektgruppen seien zudem auch zahlreiche Eltern aktiv gewesen, sagte Seidensticker.

Der neunjährige Jan hatte in den vergangenen Tagen mit weiteren Kindern einen kleinen Originalwald gebastelt. Andere Grundschüler hatten sich mit dem Lebensraum von Wildschweinen beschäftigt und eine Miniaturlandschaft angefertigt. Vollständig abgeschlossen ist die Waldwoche aber insgeheim immer noch nicht. "Es wird im Juni noch ein Waldmusical aufgeführt, mehr wird aber noch nicht verraten", sagte die Schulleiterin nach dem eineinhalbstündigen Fest in der Schule.

doc6uxc7ih0avbnq9smern

Fotostrecke Wennigsen: Waldwoche endet mit großem Abschlussfest

Zur Bildergalerie
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten

Bereits zum fünften Mal hat der Lions-Club für das Calenberger Land einen Adventskalender aufgelegt. Jeden Tag werden Preise vergeben im Gesamtwert von fast 10.000 Euro. Hier finden Sie täglich alle Gewinner. mehr

doc6xm5adb5sl2ah29r73p
Jugendpflege bedankt sich mit einer Party

Fotostrecke Wennigsen: Jugendpflege bedankt sich mit einer Party

Ihr Kontakt zur Redaktion

Jennifer Krebs:
Telefon: 05108 642 - 117
E-Mail: jennifer.krebs@haz.de