Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Keine Angst vor neuer Technik

Wennigsen Keine Angst vor neuer Technik

Wie kann die Digitalisierung noch mehr Schule machen? In Berlin hat sich das Jugendparlament (Jupa) mit Vertretern von Wikimedia, Google und Microsoft getroffen - und viel Information mitgenommen.

Voriger Artikel
Alte Glasmacher-Dokumente gerettet
Nächster Artikel
Sozialkaufhaus will expandieren

Digitale Medien schon in der Grundschule? Schon die Kleinsten kennen sich heutzutage am Laptop aus.

Quelle: Archiv

Wennigsen. „Es war ein spannender Austausch“, sagt Jugendbürgermeister Paul Stegemann. Für ihn steht außer Frage: Das Schulsystem muss fit für die Digitalisierung werden. Mega-Hightec-Schulen müssten es gar nicht sein. Aber zumindest die vorhandene technische Ausstattung sollte funktionieren, sagt er. An der KGS sind die Overheadprojektoren veraltet. Und einige PCs stürzen immer ab, wenn daran gearbeitet wird.

„Das Thema ist so interessant, dass es das Jugendparlament im nächsten Schulausschuss vorstellen soll“, kündigt die Schulausschussvorsitzende Angelika Schwarzer-Riemer an. Die digitale Ratsarbeit ist in Wennigsen inzwischen eingeführt. Jedes Ratsmitglied hat einen Tablet-Computer bekommen. Die Ratspost wird aus dem Internet herunterladen. Auch das Jugendparlament soll mit solchen Tablets ausgestattet werden. In anderen Städten gibt es schon ganze Tabletklassen, wie es auch an der Neustädter Leine-Schule nach den Ferien der Fall sein soll. „Die Frage ist“, sagt Schwarzer-Riemer, „was konsequent auch an unseren Schulen umgesetzt werden kann“. Vielleicht könnten zum Beispiel Whiteboards, elektronische Tafeln, Standard werden.

Von Jennifer Krebs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Wennigsen
Auch die Wennigser Mark bekommt endlich Hochgeschwindigkeitsinternet.

Viele Jahre hat die Wennigser Mark darauf gewartet. Nun wird das Dorf endlich ans schnelle Internet angeschlossen. Ab September will Htp Bandbreiten bis zu 100 Megabit pro Sekunde zur Verfügung stellen. 230 000 Euro investiert der regionale Anbieter in den Breitbandausbau.

mehr
Mehr aus Nachrichten
doc6sksno3d82g19r3wgge0
Fast ein kompletter Neustart in Sorsum

Fotostrecke Wennigsen: Fast ein kompletter Neustart in Sorsum

Ihr Kontakt zur Redaktion

Jennifer Krebs:
Telefon: 05108 642 - 117
E-Mail: jennifer.krebs@haz.de