Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Die höchste Wahlbeteiligung in der Region

Wennigsen Die höchste Wahlbeteiligung in der Region

Wennigsen ist Top: In der kleinsten Kommune in der Region sind - prozentual gesehen - die meisten Menschen am Sonntag zur Wahl gegangen.

Voriger Artikel
Auch das neue Jugendparlament ist gewählt
Nächster Artikel
SPD: Keine Schnittmenge mit der AfD

65,4 Prozent: Wennigsen hat die höchste Wahlbeteiligung bei der Gemeinderatswahl von allen Kommunen in der Region.

Quelle: Insa Cathérine Hagemann

Wennigsen. 7709 Bürger gaben in den Wahllokalen in Wennigsen ihre Stimme ab - das sind 65,4 Prozent (2011: 59,3 Prozent). Damit hat Wennigsen bei dieser Gemeinderatswahl die höchste Wahlbeteiligung von allen Kommunen in der Region erreicht. Bürgermeister Christoph Meineke freut es sehr, dass die Wennigser so intensiv von ihrem Wahlrecht Gebrauch gemacht haben. Mit so einer großen Wahlbeteiligung könne der neue Rat auf einer breiten Basis arbeiten.

Der Verwaltungschef bedankt sich bei den vielen Ehrenamtlichen und seinen Mitarbeitern, die bis tief in die Nacht in den Wahllokalen und im Rathaus geholfen haben. Erst weit nach 1.30 Uhr waren am Sonntag in Wennigsen die Stimmzettel für die Wahl der Regionsversammlung, zum Rat der Gemeinde und zu den Ortsräten komplett ausgezählt und auch die Briefwahlergebnisse da.

Der Rat mischt sich neu durch. Elf Ratsmitglieder wurden neu hineingewählt, neun von ihnen saßen vorher noch nie in diesem Gremium, wie Ortsbürgermeister-Sohn Jonas Farwig aus Bredenbeck für die SPD, mit 18 Jahren der Jüngste im neuen Rat. AfD-Mann und Degersens Sportvereinsvorsitzender Werner Werner hat in den neunziger Jahren schon einmal im Gemeinderat mitgearbeitet, damals noch für die CDU.

Der neue Rat konstituiert sich am 10. November. Der jetzige Rat tagt zum letzten Mal drei Wochen vorher am 20. Oktober. Der Bürgermeister wird in dieser Sitzung den Haushalt 2017 einbringen, wie es sich der alte Rat gewünscht hat, "um so wenig Zeitverlust wie möglich zu haben", sagt Meineke. Die neuen Ratsmitglieder können dann direkt in die Haushaltsberatungen einsteigen. Im Dezember soll der Haushalt verabschiedet werden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6smpw4f14c31f5e43er2
Weihnachtsmarkt ist wieder ein Familienfest

Fotostrecke Wennigsen: Weihnachtsmarkt ist wieder ein Familienfest

Ihr Kontakt zur Redaktion

Jennifer Krebs:
Telefon: 05108 642 - 117
E-Mail: jennifer.krebs@haz.de