Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Bastler bauen Wasserräder im Deister ab

Wennigsen Bastler bauen Wasserräder im Deister ab

Die Saison ist beendet: Die Bastlergemeinschaft der Wasserräder hat ihre 21 Modelle an der Feldbergquelle im Deister abgebaut. Über den Winter müssen Riesenräder, Gondelbahnen, die Sesamstraße und der Bahnhof Lummerland wieder in Schuss gebracht werden.

Voriger Artikel
Eine Schule mit eigener Linie: 20 Jahre KGS
Nächster Artikel
Ab aufs Rad: Lastenbike nun auch in Wennigsen

Abbau der Wasserräder im Deister: Frank Wenzel nimmt Lokomotive Emma von den Schienen.x

Quelle: Jennifer Krebs

Wennigsen/Hannover. Junge Leute der Werkstattschule Hannover halfen am Freitag beim Abbau. Vorsichtig wurden die Modelle auf Anhänger verladen und in die Werkstatt an der Hirtenstraße gebracht.

"Die Saison ist gut gelaufen", sagt Vorsitzender Alexander Grage. Er und seine Mitstreiter wurden durchweg positiv von Spaziergängern und Ausflüglern angesprochen. In der Saison trifft man die Bastler immer mal wieder im Deister, weil die Miniatur-Wasserwelt zwischendurch gewartet werden. Eine Dame habe ihm sogar einen ganz netten Brief geschrieben samt Fotos, erzählt Grage.

Über den Winter wird an den Wasserrädern die Farbe aufgefrischt und jedes Rädchen überprüft. Mindestens ein Modell wollen die Bastler so umbauen, dass es im nächsten Jahr völlig neu präsentiert werden kann. Welches, will Grage allerdings noch nicht verraten.

Von Jennifer Krebs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6smpw4f14c31f5e43er2
Weihnachtsmarkt ist wieder ein Familienfest

Fotostrecke Wennigsen: Weihnachtsmarkt ist wieder ein Familienfest

Ihr Kontakt zur Redaktion

Jennifer Krebs:
Telefon: 05108 642 - 117
E-Mail: jennifer.krebs@haz.de