Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Erfolgreich an der Harfe

Bredenbeck Erfolgreich an der Harfe

Junge Musiker der Bredenbecker Harfenschule haben erfolgreich beim Wettbewerb Jugend musiziert abgeschnitten.

Voriger Artikel
Rico und Oskar machen Theater in der KGS
Nächster Artikel
Trafohäuschen wird zum Blickfang

Elke Weiß  freut sich über die Erfolgen ihrer Schüler Emily (11, von links), Joas (9), Lea (14) und Luna Chantal (12).

Quelle: Rabenhorst

Bredenbeck. Luna Chantal Rauf (12) und Emily Ullrich (11) von der Harfenschule in Bredenbeck haben sich beim Wettbewerb Jugend musiziert in Laatzen für den Landeswettbewerb qualifiziert. Joas Cattenburg erreichte mit 24 Punkten ebenfalls einen ersten Platz. Für eine Weiterleitung zum Wettbewerb auf Landesebene fehlt dem Neunjährigen aus Bad Münder allerdings das Mindestalter von zehn Jahren. Lea Rauf (14) landete mit 20 Punkten auf dem zweiten Platz.

Mit den Auszeichnungen stellten die Kinder aus der Harfenschule Bredenbeck nicht zum ersten Mal ihre Talente unter Beweis: Alle drei Mädchen nahmen bereits mehrfach beim Nachwuchswettbewerb t teil und erspielten sich schon bei früheren Auftritten erste und zweite Plätze: als Solisten und gemeinsam mit anderen Kindern. Joas nahm zum ersten Mal an dem Wettbewerb teil. Stolz übergab Harfenlehrerin Elke Weiß ihnen kleine Blumensträuße. „Ihr habt fleißig gearbeitet und toll durchgehalten“, lobte sie.

Die Schüler haben mitunter ein Jahr lang am Programm gearbeitet und sogar in den Weihnachtsferien mit ihrer Lehrerin geübt. „Ich bin sehr stolz auf euch. Die Früchte eurer harten Arbeit haben sich mehr als gelohnt“, fügte Weiß hinzu. Bis zum nächsten Entscheid wird weiter an den Stücken gefeilt. Der Erfolg sei auch dem großem Engagement der Lehrerin für die Kinder zu verdanken, sagte Joas Vater. 

Der Landeswettbewerb wird vom 29. März bis 2. April in der Landesmusikakademie in Wolfenbüttel ausgetragen. Vom 1. bis 8. Juni folgt dann der Bundeswettbewerb von Jugend musiziert in Paderborn.

Von Heidi Rabenhorst

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten

Ungezählte ehrenamtliche Helfer unterstützen die diakonischen Einrichtungen. Ihre Arbeit soll während der "Woche der Diakonie" besonders gewürdigt und vorgestellt werden. mehr

doc6xm5adb5sl2ah29r73p
Jugendpflege bedankt sich mit einer Party

Fotostrecke Wennigsen: Jugendpflege bedankt sich mit einer Party

Ihr Kontakt zur Redaktion

Jennifer Krebs:
Telefon: 05108 642 - 117
E-Mail: jennifer.krebs@haz.de