Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Geschichte der Klangbank geht weiter

Holtensen Geschichte der Klangbank geht weiter

Neue Sitzplätze: Der ehrenamtlich gestaltete Rastplatz auf einer öffentlichen Grünfläche in Holtensen ist wieder komplett. Weil die Holzbank der Minianlage innerlich verrottet und wenige Wochen nach der Eröffnung zerbrochen war, haben Sponsoren eine neue Bank angeschafft.

Voriger Artikel
Tausende stöbern auf dem Bauernmarkt
Nächster Artikel
Melissa Martini neue Obstweinkönigin

Auf dem ehrenamtlichen gestalteten Rastplatz in Holtensen steht jetzt wieder eine Holzbank. Vor der Spende hatte Traute Schlosneck (Bild unten) vor ihrem Grundstück die morschen Holzreste der zerbrochenen Bank gefunden.

Quelle: Ingo Rodriguez

Holtensen. Damit hat die Geschichte der sogenannten Klang-Bank gegenüber dem Feuerwehrgerätehaus in Holtensen nun ein Happy-End. In Juni hatten Anwohner vor ihren Grundstücken als Nachbarschaftsprojekt eine vor Jahren gestiftete öffentliche Holzbank dorthin versetzen lassen und dann rund um die Sitzplätze einen kleinen öffentlichen Rastplatz für Ausflügler und Spaziergänger eingerichtet - mit Musikanlage, kleinem Steintisch, eingerahmt von bunten Pflanzbeeten und offiziell eröffnet mit einem Nachbarschaftsfest.

Dumm nur, dass etwa sechs Wochen nach der feierlichen Eröffnung nur noch Stehplätze auf dem idyllischen Rastplatz zur Verfügung standen - weil die massive Holzbank offenbar im Lauf der Jahre bereits verrottet und kurzerhand unter der Belastung eines Ausflüglers ohne weitere Fremdeinwirkung zerbrochen war.

Ein Rastplatz ohne Rastplatz? Das wollten mehrere Geschäftsleute aus dem Dorf aber dann doch nicht so einfach hinnehmen. Weitere zwei Wochen später gibt es nun wieder Sitzplätze auf einer neuen Klang-Bank des Rastplatzes - gespendet von der Firma Holzmüller in Holtensen sowie von Ellen und Jürgen Herrmann, den Seniorchefs der Gastwirtschaft des Sportvereins. "Die neue Bank wurde kürzlich einfach angeliefert und das zerbrochene Exemplar abgeholt", berichtet Anwohnerin Traute Schlosneck. In der Nachbarschaft sei das vor wenigen Tagen Grund genug für eine zweite Eröffnungsfeier mit Grillparty gewesen.

doc6rl8ouj5ckkndi7f77

Auf dem ehrenamtlichen gestalteten Rastplatz in Holtensen steht jetzt wieder eine Holzbank. Vor der Spende hatte Traute Schlosneck (Bild unten) vor ihrem Grundstück die morschen Holzreste der zerbrochenen Bank gefunden.

Quelle: Ingo Rodriguez
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6smpw4f14c31f5e43er2
Weihnachtsmarkt ist wieder ein Familienfest

Fotostrecke Wennigsen: Weihnachtsmarkt ist wieder ein Familienfest

Ihr Kontakt zur Redaktion

Jennifer Krebs:
Telefon: 05108 642 - 117
E-Mail: jennifer.krebs@haz.de