Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Wunschbaum macht 84 Kinder glücklich

Wennigsen Wunschbaum macht 84 Kinder glücklich

Vorgezogene Bescherung: Die Wunschbaumaktion der Gemeinde Wennigsen und des Edeka-Marktes hat fast 100 Kindern aus Familien mit geringerem Einkommen sehnliche Wünsche erfüllt.

Voriger Artikel
Nach 108 Jahren: Waldesgrün hört auf
Nächster Artikel
Die Klosterkammer fördert die Klosterdamen

Vorgezogene Bescherung: Die Integrationsbeauftragte Hacer Kilri (hinten) und der Weihnachtsmann verteilen im Edeka-Markt an die Jungen und Mädchen die Geschenke der zweiten Wunschbaumaktion.

Quelle: Ingo Rodriguez

Wennigsen. Es sind Geschenke-Klassiker, und sie liegen an Heiligabend tausendfach unter den Weihnachtsbäumen: Barbiepuppen, Legobausteine, Modellautos und – passend zum neuesten Kinofilm – Krieg-der-Sterne-Figuren. Für Kinder aus Familien mit einem sehr schmalen Einkommen bleiben diese Wünsche jedoch oft unerfüllt. Im Edeka-Markt an der Hauptstraße haben 84 Jungen und Mädchen aus ärmeren Verhältnissen jetzt trotzdem ihr persönliches Wunschgeschenk erhalten.

Für die vorgezogene Bescherung sorgte die Neuauflage der Wunschbaumaktion – eine gemeinsame Initiative der Gemeinde und des Edeka-Marktes. „Die Aktion hat vor einem Jahr so gut geklappt, deshalb haben wir sie wiederholt“, sagte die Integrationsbeauftragte der Gemeinde, Hacer Kirli.

Gemeinsam mit dem Edeka-Chef Stefan Ladage hatte sie im November mit Plakaten in Schulen und Kindergärten zur zweiten Wunschbaumaktion aufgerufen. Und genau 84 Jungen und Mädchen aus ärmeren Verhältnissen waren später mit ihren Eltern in das Rathaus gekommen, um ihren Wunschzettel abzugeben – versehen mit Name, Alter und einem sehnlichen Wunsch im Wert von bis zu 20 Euro. „Die Zettel hingen seit Anfang Dezember am großen Weihnachtsbaum im Edeka-Markt und wurden nach und nach von Kunden und Besuchern abgepflückt“, erläuterte Kirli jetzt noch einmal das Prinzip.

Die Hoffnung auf möglichst viele gutherzige und großzügige Menschen war wieder berechtigt: In den vergangenen Tagen hatten etliche Bürger die jeweils gewünschten Geschenke besorgt, verpackt und mit dem Namen des jeweiligen Kindes beschriftet im Rathaus abgegeben. „Keiner der Wünsche blieb unerfüllt“, sagte Kirli nach der offiziellen Bescherung im Edeka-Markt. Es hatte etwa 30 Minuten gedauert, bis der kostümierte Weihnachtsmann alle 84 Kinder nacheinander aufgerufen und die persönlichen Wunschgeschenke übergeben hatte.

doc6nof6kk830n175ot54g4

Fotostrecke Wennigsen: Wunschbaum macht 84 Kinder glücklich

Zur Bildergalerie
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6smpw4f14c31f5e43er2
Weihnachtsmarkt ist wieder ein Familienfest

Fotostrecke Wennigsen: Weihnachtsmarkt ist wieder ein Familienfest

Ihr Kontakt zur Redaktion

Jennifer Krebs:
Telefon: 05108 642 - 117
E-Mail: jennifer.krebs@haz.de