Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / -2 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Bokeloh
Bokeloh
Wunstorf
Bürgermeister Rolf-Axel Eberhardt (von links), Schulleiterin Birgit Hückelheim, Michael Gerhards und Wolfgang Schulz von den Lions sowie Konrektorin Sabine Tönsing beobachten interessiert, wie Angela Musolff mit den Kindern das neue Sprachlernprogramm ausprobiert.

Mit 20 Tabletcomputern stattet die Stadt Wunstorf Grundschulen zur Sprachförderung von Flüchtlingskindern aus. An den Ausgaben in Höhe von 10 000 Euro beteiligte sich der Lions-Club Steinhuder mit einer Spende von 2000 Euro.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Wunstorf
Die Dorfmanufaktur Idensen öffnet am ersten Aprilwochenende ihre Pforten für die Frühlingsausstellung.

Die frühlingshaften Temperaturen machen Lust darauf, Haus und Garten neu zu gestalten. Die passenden Dekoration finden Besucher am Wochenende, 1. und 2. April, bei der Frühlingsausstellung in der Dorfmanufaktur Idensen an der Brinkstraße.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Wunstorf
Das Freifunknetz an der Stadtkirche funktioniert: Uwe Schwamm (von links), Rolf-Axel Eberhardt, Christiane Schweer, Lukas Löw und Kirsten Riedel können es bezeugen

Kostenloses W-Lan in der Innenstadt: Der Anfang ist gemacht. Rund um das Rathaus, bis zu Abtei und Eiscafé, können Besucher jetzt kostenlos mit ihren Mobilgeräten das Internet nutzen. Der Zugang passiert über einen Router im Rathaus, der an das so genannte Freifunk-Netz angeschlossen ist.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Wunstorf
Für den Ausbau von Straßen müssen die Anlieger bislang oft hohe Beiträge aufbringen.

Die Politik soll in den nächsten Monaten eine klare Entscheidung fällen, auf welche Weise die Bürger künftig an den Kosten von Straßenausbauten beteiligt werden sollen. Der Verwaltungsausschuss hat am Montag die Stadtverwaltung beauftragt, das mit unterschiedlichen Alternativen vorzubereiten.

mehr
Wunstorf
Der stellvertretende Leiter des Einsatz- und Streifendienstes, Alexander Benne (von links), Kommissariatsleiter Dirk Hallmann und Verkehrssachbearbeiter Ragnar Tiefenbach stellen die Unfallstatistik für Wunstorf vor.

Die Zahl der Unfälle ist im Wunstorfer Stadtgebiet zwar um sieben Prozent auf 847 angestiegen, dafür ging die Zahl der Verletzten um zehn Prozent auf 175 zurück. Diese Kernzahlen hat das Polizeikommissariat am Dienstag aus der Unfallstatistik für 2016 präsentiert.

mehr
Wunstorf
Klimaschutzmanagerin Karina Lehmann wirbt dafür, mehr mit dem Rad zu fahren.

Wie wird Wunstorf klimafreundlicher? Die städtische Klimaschutzmanagerin Karina Lehmann hat im Bauausschuss ihr Programm dazu für die nächsten Monate vorgestellt. Betätigungsfelder gibt es dabei viele, und der Wandel vollzieht sich oft nur langsam.

mehr
Wunstorf
Ein Kneipengast schlägt in Bokeloh zu und leistet der Polizei dann auch noch Widerstand.

Nach eine Rangelei in einer Bokeloher Gaststätte ist ein Polizeibeamter in der Nacht zu Sonntag leicht verletzt worden. Ein 25-jähriger Mesmeroder und 63-jähriger Bokeloher gerieten gegen 23.35 Uhr in Streit, bis der jüngere Gast von dem Betrunkenen einen Schlag ins Gesicht erhielt.

mehr
Wunstorf
Auch ein Teil des Programms: Am Wachweg ist am Freitag eine 13 Meter lange Fußgängerbrücke über die Südaue befestigt worden, die der Baubetriebshof selbst gebaut hat.

Die Tiefbauer der Stadtverwaltung haben im Bauausschuss am Donnerstag einen Ausblick darauf gegeben, welche Straßen- und Kanalbauprojekte in diesem und den nächsten drei Jahren anstehen. Damit sollen auch die Bürger auf mögliche Beitragszahlungen schon vorbereitet werden.

mehr
Wunstorf
Ortstermin von CDU-Politikern am Bahnübergang Luther Weg: Bürgermeister Rolf-Axel Eberhardt (von links), der Bundestagsabgeordnete Hendrik Hoppenstedt, Nicolai Balzer, Klaus Elsner, Ulrike Hansing und Manfred Gröne.

Lange Wartezeiten an der Schranke, starker Lärm und die Aussicht auf steigende Belastungen haben die CDU am Donnerstag veranlasst, ihren Bundestagsabgeordneten Hendrik Hoppenstedt zu einem Ortstermin an den Bahnübergang Luther Weg zu bitten.

mehr
Wunstorf
Sigmundshall in Bokeloh: Der Mutterkonzern blickt auf ein schwieriges Jahr zurück.

Trotz eine Umsatzeinbruchs hat der K+S-Konzern, Mutter des Bokeloher Kaliwerks Sigmundshall, im vergangenen Jahr noch einen Gewinn von 229 Millionen Euro erzielt. Für dieses Jahr sind die Ansichten nach Angaben der Kasseler Zentrale aber wieder besser.

mehr
Wunstorf
Czarek Lewicki (vorn) und Karl-Heinz Jakob stellen das Pflaster neben dem Schwimmerbecken wieder her.

Nach der ausgefallenen Badesaison 2016 haben die Bäderbetriebe jetzt frühzeitig mit Arbeiten angefangen, die einen Saisonstart im Freibad Bokeloh am 15. Mai gewährleisten sollen. Zentraler Punkt ist die Reparatur des Ablaufstrangs, der sich im vergangenen Jahr als undicht erwiesen hatte.

mehr
Wunstorf
Im östlichen Teil der Schloßstraße soll wieder ein getrennter Fußweg entstehen.

Die Kanalisation ist ebenso marode wie die Fahrbahn: Deshalb will die Stadtverwaltung die Schloßstraße in Bokeloh schon ab August im Lauf von sechs Monaten neu ausbauen. Die ersten Pläne dafür hat sie am Montag dem Ortsrat und vielen Anliegern vorgestellt. Die Betroffenen drängen auf niedrigere Kosten.

mehr
1 3 4 ... 45
doc6otz2otr2mu1dpwntdl0
Frühling zieht in die Dorfmanufaktur ein

Fotostrecke Wunstorf: Frühling zieht in die Dorfmanufaktur ein