Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Schüler büffeln Erste Hilfe in den Ferien

Wunstorf Schüler büffeln Erste Hilfe in den Ferien

16 Schüler der Otto-Hahn-Schule sowie der IGS Wunstorf und Garbsen nutzten die letzten Tage der Osterferien, um sich zu Schulsanitätern ausbilden zu lassen. Von Mittwoch bis Freitag drückten sie die Schulbank bei den Johannitern. Dabei lernten sie alles, was für den Schuldienst relevant ist.

Voriger Artikel
Familien-Fahrrad-Fest startet in Steinhude
Nächster Artikel
NSG: Flugbeschränkung ist wieder Streitpunkt

15 neue Schulsanitäter: Die Jungen und Mädchen sind jetzt in Erster Hilfe fit. Für den Lehrgang haben sie auf drei Tage Ferien verzichtet.

Quelle: privat

Wunstorf. Worauf muss ich achten, wenn ich den Dienstplan erstelle? Wie stelle ich die Einsatzbereitschaft von unserem Material sicher? Warum hat steriles Material ein Ablaufdatum? Diesen und anderen Fragen gingen die Schüler im Schulsanitäter-Lehrgang auf den Grund. "Wir haben mit Fallbeispielen geübt, wie man zum Beispiel die unterschiedlichen Krankheitsbilder des Bewusstseins, der Atmung und des Herz-Kreislaufes und verschiedene Verletzungen erkennt und diese richtig behandelt", sagte Johanniter-Sprecher Timo Brüning. Das Gelernte müsse nun im Schulalltag weiter gefestigt und angewendet werden, betonte er.

15 von 16 Teilnehmern haben den Kurs erfolgreich abgeschlossen. Miriam Göbel und Leandra Suchla von der IGS Garbsen erzielten die besten Ergebnisse.

doc6un3eopnbn81e83l8kat

Trotz Ferien arbeiten die Schulsanitäter-Anwärter konzentriert den Lehrstoff durch.

Quelle: privat

Von Christiane Lange-Schönhoff

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6xeuwxb1n0k31jodif3
Von der Familienkutsche bis zum PS-Boliden

Fotostrecke Wunstorf: Von der Familienkutsche bis zum PS-Boliden