Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
49-Jähriger erliegt Brandverletzungen

Wunstorf 49-Jähriger erliegt Brandverletzungen

Nach dem Brand in einer Doppelhaushälfte in der Wunstorfer Nordstadt ist ein 49-Jährige noch am Abend seinen schweren Brandverletzungen erlegen. Der auf den Rollstuhl angewiesene Mann war nach dem Feuer noch mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen worden.

Voriger Artikel
Dorfmanufaktur öffnet Ausstellung im Garten
Nächster Artikel
Schüler bewältigen Schultriathlon

Die Feuerwehr konnte die zwei Hausbewohner aus dem brennenden Haus retten.

Quelle: Tugendheim

Wunstorf. Nach dem Brand in der Rosenstraße in Wunstorfs Nordstadt ist der 49-jährige Hausbewohner seinen schweren Brandverletzungen erlegen. Der körperlich behinderte Mann starb in einer naheliegenden Klinik, teilte die Polizei am Freitag mit.

Eine Doppelhaushälfte in der Wunstorfer Nordstadt ist in Brand geraten, zwei Bewohner wurden verletzt.

Zur Bildergalerie

Der Brand der Doppelhaushälfte war am Donnerstag gegen 12.45 Uhr ausgebrochen. Die Feuerwehr rückte mit einem Großaufgebot an und konnte neben dem 49-Jährigen noch einen weiteren Hausbewohner mit leichten Verletzungen retten.

Anwohner hatten das Feuer bemerkt und sofort die Feuerwehr verständigt. Es entstand eine Schaden von etwa 150.000 Euro. Zur Brandursache konnte noch keine Angaben gemacht werden.

fgr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sou12065oi1e3senhn4
Engelsflügel haben es in Innenstadt geschafft

Fotostrecke Wunstorf: Engelsflügel haben es in Innenstadt geschafft