Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Idenser stirbt nach Sturz in Hafenbecken

Wunstorf Idenser stirbt nach Sturz in Hafenbecken

Tragischer Unfall auf einer Segeltour: Ein 70-jähriger Mann aus Idensen ist nach einem Sturz in das Hafenbecken des Yachthafens Burgtiefe auf der Insel Fehmarn gestorben, wie die Polizei Lübeck berichtet.

Voriger Artikel
Händler sind zufrieden mit dem Herbstmarkt
Nächster Artikel
Krimiduell verspricht doppelte Spannung

Rettungswagen im Einsatz (Symbolbild)

Quelle: Nicolas Armer

Idensen. Der Unfall ereignete sich am Donnerstagabend gegen 22.45 Uhr. Offenbar war der Mann von einem Steg in das Hafenbecken gefallen. Mit vereinten Kräften zogen Helfer den Bewusslosen aus dem Wasser. Sanitäter und ein Notarzt übernahmen Versorgung und Reanimation, der Mann wurde in ein Krankenhaus gebracht. Sein Zustand war aber so schlecht, dass er noch in der Nacht starb.

Wie der Mann ins Hafenbecken geriet, werde noch ermittelt, heißt es im Polizeibericht. Hinweise auf Fremdverschulden oder gar eine Straftat lägen aber nicht vor.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6xeuwxb1n0k31jodif3
Von der Familienkutsche bis zum PS-Boliden

Fotostrecke Wunstorf: Von der Familienkutsche bis zum PS-Boliden