Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Nabucco erklingt im Scheunenviertel

Wunstorf Nabucco erklingt im Scheunenviertel

Die drei Opern-Gastspiele im Scheunenviertel haben hunderte Besucher vor etwa zehn Jahren unter freiem Himmel erlebt. Nun will das Veranstaltungsbüro Paulis mit Verdis "Nabucco" dieser Geschichte am Freitag, 28. Juli ein weiteres Kapitel hinzufügen.

Voriger Artikel
Musikschule bekommt neues E-Piano
Nächster Artikel
Varianten für Am Knick liegen vor

SMT-Geschäftsführer Willi Rehbock (links) und Natalia Daubert vom Veranstaltungsbüro Paulis hoffen auf bis zu 1000 Besucher beim Opernabend im Steinhuder Scheunenviertel.

Quelle: Sven Sokoll

Steinhude. Zwar gab es damals auch ein Erlebnis mit durchdringendem Regen. Doch Willi Rehbock, Geschäftsführer der Steinhuder Meer Tourismusgesellschaft, hat die Auftritte dennoch in bester Erinnerung. "Ich freue mich auf die Wiederholung, denn es waren romantische Abende mit hervorragenden Produktionen."

Eigentlich wollten die Verantwortlichen von Paulis die Pause nicht so lang werden lassen, aber irgendwann war Steinhude doch aus dem Blick geraten. "Doch dann hat unsere Chefin Daniela Woosmann einen privaten Besuch in Steinhude gemacht und war gleich der Meinung, dass wir hier wieder eine Veranstaltung machen sollten", sagte Natalia Daubert von der Agentur aus Braunschweig.

Nun also ist das Scheunenviertel Station auf einer Tour, mit der die Nabucco-Produktion im Sommer 17 Orte ansteuert. Noch nicht ganz fix sind die Verträge mit den Musikern. "Zu 90 Prozent wird es die Festspieloper Prag", kündigte Woosmann an. Mehr als 120 Beteiligte werden die zweieinhalbstündige Aufführung auf die Beine stellen, darunter allein 32 Orchestermusiker, 30 Chorsänger und 8 Solisten. Ihnen gegenüber werden bis zu 1000 Zuhörer auf Klappstühlen sitzen.

Erst am frühen Morgen werden zwei Trucks mit der gesamten Ausrüstung nach Steinhude kommen. Für 20 Uhr ist der Beginn der Aufführung geplant, nach der schnell alles wieder verpackt sein wird. So wird das Scheunenviertel nicht lange gesperrt sein müssen.

Karten zum Preis von 44, 54 und 59 Euro zuzüglich 1 Euro Ticketgebühr sind in der HAZ/NP-Geschäftsstelle an der Mittelstraße 5 erhältlich.

doc6uct3ys2vgorjx4cc16

Fotostrecke Wunstorf: Nabucco erklingt im Scheunenviertel

Zur Bildergalerie

Von Sven Sokoll

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6x8441x5nxd1a26gtnyd
Bejubelte Premiere des Nussknacker-Balletts

Fotostrecke Wunstorf: Bejubelte Premiere des Nussknacker-Balletts