16°/ 11° stark bewölkt

Navigation:
Abo bestellen HAZ-Shop HAZ Media Store AboPlus HAZ Service
Akzo-Nobel: Neutrale Instanz soll angerufen werden
Mehr aus Nachrichten

Wunstorf Akzo-Nobel: Neutrale Instanz soll angerufen werden

Die abschließenden Verhandlungen zwischen Akzo-Nobel-Unternehmensleitung und Betriebsrat wegen der geplanten Schließung des Wunstorfer Standorts sind am Freitag ohne Ergebnis abgebrochen worden.

Voriger Artikel
Die Alkoholtestkäuferin blitzt nur viermal ab
Nächster Artikel
Hochwasser: Ortsrat will endlich informiert werden

Archivbild

Quelle: Paul Glaser

Der Betriebsrat hat die von der Unternehmensleitung als nachhaltig bezeichneten Angebote zum Sozialplan und der Gründung einer Transfergesellschaft als unzureichend abgelehnt, teilte Betriebsratsvorsitzender Bernhard Heisecke mit. Die Geschäftsführung habe sich nicht bewegt, sagte er.

Dem widerspricht Thomas Pfützenreuter, Geschäftsführer der Akzo Nobel Deco GmbH. Das neue Angebot berücksichtige finanzielle Aspekte und ermögliche die langfristige Verbesserung der Zukunftsperspektiven der Mitarbeiter auf dem Arbeitsmarkt. Pfützenreuter kündigte an, dass das Unternehmen nun nach den mehrwöchigen, intensiven Verhandlungen die Einigungsstelle als neutrale Instanz anrufen werde.

Karl-Heinz Hepe, Standortleiter in Wunstorf, ergänzte, dass die Akzo Nobel Deco GmbH bereits die Suche nach einem Investor für den Standort eingeleitet habe. Eine Beratungsfirma solle ein Konzept erarbeiten und werde die Kontakte herstellen. Auch dies trage dazu bei, den Mitarbeitern Perspektiven zu eröffnen. Selbstverständlich gehörten begleitende Maßnahmen zur beruflichen Umorientierung dazu.

Außerdem habe Akzo-Nobel auch jenen Mitarbeitern eine Abfindung zugesichert, die ein Arbeitsplatzangebot in Köln ablehnen. Das sei keine Selbstverständlichkeit, betonte Hepe. Die Klärung durch die angerufene Einigungsstelle wird in einigen Wochen erwartet.

Für den nächsten Montag ist kurzfristig eine Mitarbeiterversammlung angesetzt worden. Dann wird die Unternehmensleitung über den aktuellen Stand der Dinge berichten.

Voriger Artikel Voriger Artikel
Nächster Artikel Nächster Artikel
  • Akzo tbs – 04.07.09
    ich weiss nicht was Sie da schreiben @canny
    bei akzo ist der Wasserkopf zu gross, es gibt dauernde Fehlentscheidungen, und nun muss, wie immer der Kleine leiden.
    Akzo hat immer versucht Umsätze durch Einkäufe zu erhöhen, nun sind Sie durch den Kauf von ICI komplett auf den Arsch gefallen. Und wer bezahlt?
  • AkzoNobel Canny – 23.06.09
    @tbs und andere...:

    Soweit ich der neutralen Presse entnehmen kann, geht es hier ja wohl nicht um Profitmaximierung, sondern um das Retten des Gesamtunternehmens in Deutschland. Akzo ist doch im Farbenbereich wohl seit Jahren defizitär!? Aber Sie, tbs, machen es ja im privaten sicher anders als Akzo: Ihre Ausgaben übersteigen die Einnahmen und Sie investieren munter weiter. Sie fahren Ihre Ausgaben auch nicht zurück, sondern im Gegenteil, erhöhen in diesem Fall noch das Taschengeld für Ihre Kinder, oder nicht!?! Aufwachen Leute - das Leben ist leider (!) kein Wunschkonzert.
  • Akzo ml – 26.04.09
    kaufe eh Farbe nur von Caparol
    ist auch besser so
  • akzo nobel tbs – 26.04.09
    viele der mitarbeiter im dc sind mehr als 20 Jahre bei der akzo beschäfftigt, und nun bekommen Sie einen Tritt in den Ar...
    Über 20 Jahre arbeitet man und opfert man sich für das Unternehmen, und als Dank bekommt man ein Almosen als Abfindung
    Rendite schlägt die Moral!!!!!!
    Überall wo Holländische Unternehmen in Deutschland ihr Treiben durchzieht gibt es nur Niederlagen, siehe Phillips und so weiter.
    Wenn wer Farbe braucht, kauft alles, aber nicht die Farben von Akzo Nobel
  • Akzo Nobel HBKS – 25.04.09
    Traurig Traurig
    Herr Pfützenreuter ist erst seit kurzem Geschäftsführer und ein Herr Hepe sollte sich in dem Alter mehr für die Belegschafft einbringen.
So schön ist Wunstorf!

Zwischen Steinhuder Meer und Mittellandkanal im Westen der Region Hannover liegt Wunstorf. Kommen Sie mit auf eine Fototour!

Anzeige

Wunstorf