Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Arbeiten an markantem Gebäude gehen weiter

Wunstorf Arbeiten an markantem Gebäude gehen weiter

Der neue Besitzer will das auffällige Haus an der Neustädter Straße 1 an der Sölterkreuzung Mitte 2016 fertig saniert haben. Er hatte es Mitte dieses Jahres ersteigert, Anfang August machte er sich an die Arbeit.

Voriger Artikel
„Alles Banane“ sagt für Hölty-Gymansium ab
Nächster Artikel
Polizei fasst drei Einbrecher nach Hinweis eines Zeugen

Das Haus an der Neustädter Straße 1 wird saniert - jetzt ist das Dach demnächst an der Reihe.

Quelle: Albert Tugendheim

Wunstorf. Zunächst war Aufräumen angesagt: Das Haus samt 648 Quadratmeter großem Grundstück an der stark frequentierten sogenannten Sölterkreuzung waren zugemüllt mit unzähligen Waschmaschinen und Trocknern. Schon bald kam der alte Fachwerkcharakter des Hauses zum Vorschein, nachdem die vorgenagelte Fassade abgerissen war.

Dann tat sich plötzlich lange Zeit nichts mehr. Zahlreiche Pakete mit neuen Ziegeln stapelten sich vor dem Haus und wurden nicht angerührt. Im Dezember aber waren wieder Arbeiten zu beobachten. Er habe noch andere Baustellen, zum Beispiel ein Projekt in Verden, sagte der neue Besitzer. Aber gleichwohl hält er an seinen Plänen fest, das Haus bis Mitte 2016 wieder instand zu setzen. Er plant nach eigenen Abgaben, einen Cafébetrieb zu etablieren. Bebauungsplanrechtlich ist ein Gewerbebetrieb möglich. Allerdings dürfen Nachbarn nicht gestört werden. Das Haus ist inzwischen eingerüstet, das Dach des etwa 1920 erbauten Hauses soll erneuert werden.

Das Haus war versteigert worden. Der gutachterliche Wert war mit 5000 Euro angesetzt. Die Summe, zu der der neue Eigentümer das dreigeschossige Gebäude erhielt, lag dann aber im unteren sechsstelligen Bereich.

Von Albert Tugendheim

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sou12065oi1e3senhn4
Engelsflügel haben es in Innenstadt geschafft

Fotostrecke Wunstorf: Engelsflügel haben es in Innenstadt geschafft