Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Arbeitskreis Asyl stellt neue Projekte vor

Wunstorf Arbeitskreis Asyl stellt neue Projekte vor

Der Arbeitskreis Asyl hat bei seinem Treffen am Montagabend über sein neues Flüchtlingsprojekt und der intensiveren Zusammenarbeit mit der Johanniter-Unfallhilfe berichtet. 60 Teilnehmer, darunter auch Netzwerkpartner, tauschten sich im diakonisch-kirchlichen Zentrum über die Arbeit aus.

Voriger Artikel
Feuerwehr besucht Kolenfelder Kita-Kinder
Nächster Artikel
Gewebtes Kunstwerk strahlt vom Altar

Gut besuchtes Café: Das Angebot des Arbeitskreises Asyl und Integration lockt beim Auftakt viele Teilnehmer an.

Quelle: Nandy

Wunstorf. Im Mittelpunkt des Treffens stand die Möbelvermittlung an die Flüchtlinge. In diesem Bereich kooperiert der Arbeitskreis Asyl jetzt mit dem Ortsverband der Johanniter. Dieser unterstützt das neue Projekt "Flüchtlinge helfen Flüchtlinge". Die Johanniter holen die Möbelspenden ab. Beim Auf-und Abbau helfen nun auch Flüchtlinge. "Wir freuen uns über die Unterstützung der jungen starken Männer", sagte Arbeitskreismitglied Wiebke Nolte erfreut. Es gebe aber auch künftig keine Lagermöglichkeiten für gespendetes Mobiliar, darauf weist Nolte ausdrücklich hin.

Zu den vordringlichen Themen gehörte auch der Bedarf von Ehrenamtlichen bei der Hausaufgabenhilfe in der Albert-Schweitzer-Schule. Dort sei gerade eine neue Gruppe im Aufbau. Auch in anderen Grundschulen werde Unterstützung benötigt, betonte Nolte. Ehrenamtliche seien auch in der Sprachlernklasse der Otto-Hahn-Schule willkommen. Dort sei das Lernniveau sehr unterschiedlich. Die Lehrer bräuchten Unterstützung, beschrieb sie die Situation in der Klasse.

Auch wenn der Zustrom von Flüchtlingen zur Zeit stagniere, die Mitglieder des Arbeitskreises Asyl seien ausgelastet, versicherte Wiebke Nolte. "Wir sind für die Flüchtlinge da und schauen,  wo ansonsten weiterer Bedarf an Unterstützung besteht. Dafür nutzen wir unser gutes Netzwerk. Dabei versuchen wir immer eine Brücke zwischen unseren und den Angeboten der Stadt zu schlagen", betonte sie. Das nächste Treffen des AK Asyl ist am Dienstag, 21. Juni. Der Ort wird noch bekanntgegeben. Informationen gibt es auch unter (0176) 55984620 sowie auf ak-asyl-wunstorf.de.

Von Christiane Lange-Schönhoff

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6snrv1tqg9z1dgzw5j1s
Bauverein feiert mit seinen Senioren

Fotostrecke Wunstorf: Bauverein feiert mit seinen Senioren