Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Reparaturarbeiten im Freibad laufen

Wunstorf Reparaturarbeiten im Freibad laufen

Nach der ausgefallenen Badesaison 2016 haben die Bäderbetriebe jetzt frühzeitig mit Arbeiten angefangen, die einen Saisonstart im Freibad Bokeloh am 15. Mai gewährleisten sollen. Zentraler Punkt ist die Reparatur des Ablaufstrangs, der sich im vergangenen Jahr als undicht erwiesen hatte.

Voriger Artikel
28 Tonnen Schiff aus dem Wasser gehoben
Nächster Artikel
Diebe brechen fünf Autos in Hagenburg auf

Czarek Lewicki (vorn) und Karl-Heinz Jakob stellen das Pflaster neben dem Schwimmerbecken wieder her.

Quelle: Sven Sokoll

Bokeloh. Doch dafür muss erst das Wasser aus dem Becken gepumpt werden, was sich noch etwas verzögert hat. Weil die betroffenen Abläufe einfach von oben verschlossen werden, nimmt das dann aber nicht mehr viel Zeit in Anspruch. "Die Reparaturarbeiten sollen bis Ostern abgeschlossen sein", sagt Andreas Saars, Geschäftsführer der Bäderbetriebe.

Wie die einfache Lösung sich künftig in der Praxis auswirken wird, kann er noch nicht genau abschätzen. Denn die fehlenden Abläufe an der tiefsten Stelle am Sprungturm werden dazu führen, dass sich dort verstärkt Dreck sammeln wird. "Wir werden wohl den Saugroboter häufiger fahren lassen müssen." Das ist dann auch mit einem höheren Personalaufwand verbunden. Und wenn das Wasser ganz abgepumpt wird, bleibt dort noch ein Rest stehen.

Begonnen haben Handwerker unterdessen schon damit, die im vergangenen Jahr aufgerissene Pflasterung hinter der Startblockreihe auf der Ostseite wieder herzustellen. Für den Drucktest bei der Suche nach dem Leck waren auch die Öffnungen in der Beckenwand aufgebohrt und versiegelt worden. Dort müssen jetzt überall wieder neue Düsen eingesetzt werden - an etwa 40 Stellen. Wie üblich sind durch den winterlichen Frost auch Fliesen vom Beckenrand abgesprungen, die repariert werden müssen.

Nach zehn Jahren werden die Kunden künftig einen neue Kassenanlage benutzen können. Am Kartensystem ändert sich aber ebenso wenig wie bei den Preisen. Erst wenn auch alle anderen technischen Anlagen wieder in Betrieb genommen wurden und das Becken einige Tage lange ohne neue neue Lecks gelaufen ist, wird allerdings letzte Gewissheit herrschen, dass das Bad wieder bereit für Besucher ist. Doch die Grundstimmung ist im Moment erst einmal optimistisch.

Nicht nur die regelmäßigen Nutzer hoffen auf einen problemfreien Start zum 15. Mai. Mit Partnern sind auch wieder verschiedene Veranstaltungen geplant. Neben dem Triathlon des TSV laufen auch Gespräche über einen Wettkampf der Schulen und ein Kinderfest. Bereits am 4. Mai will die AG Zukunft wieder zu einer großen Reinigungsaktion auf dem Freibadgelände aufrufen.

doc6u2k3mdtwhwn9lnk33o

Fotostrecke Wunstorf: Reparaturarbeiten im Freibad laufen

Zur Bildergalerie

Von Sven Sokoll

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6xeuwxb1n0k31jodif3
Von der Familienkutsche bis zum PS-Boliden

Fotostrecke Wunstorf: Von der Familienkutsche bis zum PS-Boliden