Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Leck im Freibad ist noch nicht gefunden

Wunstorf Leck im Freibad ist noch nicht gefunden

Die Bäderbetriebe haben nach der verdächtigen Wasseransammlung in einem Kontrollschacht noch kein echtes Leck im Rohrsystem des Bokeloher Freibads gefunden. Nach Angaben von Bürgermeister Rolf-Axel Eberhardt gilt derzeit der 11. Juni als möglicher Öffnungstermin - fast einen Monat verspätet.

Voriger Artikel
Drei BMW und ein Mercedes aufgebrochen
Nächster Artikel
Wunstorf hat mehr Wohnplätze als Flüchtlinge

Die Suche nach einem Leitungsleck im Freibad Bokeloh war noch nicht erfolgreich.

Quelle: Sven Sokoll

Bokeloh. Derzeit steht Wasser im Schwimmerbecken, um zu prüfen, ob unter Druck Undichtigkeiten in der geöffneten Baugrube zu beobachten sind. Wenn das nicht der Fall ist, kann die Öffnung vorbereitet werden. Die Situation am Beckenrand werden die Bäderbetriebe dann aber weiter unter Beobachtung behalten müssen.

Eigentlich hatte das Freibad schon zu Pfingsten wieder in Betrieb gehen sollen, doch dann hatten die Betreiber wenige Tage zuvor das Wasser entdeckt und daraufhin zunächst eine Tiefbaufirma eingeschaltet. Abseits kleinerer Reparaturen hat sie aber die entscheidende Stelle nicht gefunden.

Von Sven Sokoll

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6smn8rehvk31ihy3berr
Schönes Wetter lockt viele Besucher an

Fotostrecke Wunstorf: Schönes Wetter lockt viele Besucher an