Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Käfer beschädigt Bäume in der City

Wunstorf Käfer beschädigt Bäume in der City

Der Birnenprachtkäfer löst Aktivitäten der Stadtverwaltung in der Fußgängerzone aus. Mehrere Apfeldornbäume sind von ihm befallen, zwei sind schon so weit geschädigt, dass sie jetzt entfernt werden müssen - sie stehen vor der dem Geschäft vor Werbegemeinschafts-Chef Uwe Elsner.

Voriger Artikel
Regen spült Haldenmaterial auf Weg
Nächster Artikel
Kindergarten-Kinder kicken gegen den Ball

Zwei Apfeldornbäume in der Langen Straße müssen weichen.

Quelle: Sven Sokoll

Wunstorf. Ihm war das Problem auch aufgefallen. Weil der Lebensraum das Käfers aber nicht zerstört werden darf, müssen die beiden Bäume nach Angaben von Stadtsprecher Hendrik Flohr in einem Totholz-Wald auf einer Ausgleichsfläche an der Kläranlage umgesetzt werden. "Welche Bäume als Ersatz gepflanzt werden, wird noch geklärt", sagte Flohr. Sie werden auch erst im Herbst kommen.

Da der Käfer an den verbleibenden Bäume auch nicht chemisch bekämpft werden darf, wollen die Grünexperten jetzt versuchen, die Bäume mit mehr Nährstoffen und Wasser zu versorgen. "Dadurch werden sie resisenter", sagt Flohr.

Von Sven Sokoll

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sou12065oi1e3senhn4
Engelsflügel haben es in Innenstadt geschafft

Fotostrecke Wunstorf: Engelsflügel haben es in Innenstadt geschafft