Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Bau der Bahnbrücke greift Luther Forst an

Luthe Bau der Bahnbrücke greift Luther Forst an

Die Diskussion um den Luther Forst im Ortsrat stand anders als berichtet nicht im Zusammenhang mit der Erweiterung des Gewerbegebiets Süd, sondern wurde durch die aktuellen Planungen der Bahn ausgelöst, dort eine neue Brücke zu bauen. Dafür müssen Bäume fallen und Ausgleichsflächen sind vorgesehen - allerdings außerhalb von Luthe.

Voriger Artikel
Großenheidorner Schützen ehren ihre Majestäten
Nächster Artikel
Weihnachtsbeleuchtung wird installiert

Michael Zobel (von links) nimmt von Heinz Brunkhorst, Hergen Hennigs und Jürgen Engelmann die Plakette entgegen.

Quelle: Jan Peter Wiborg

Luthe. Die SPD-Ortsratsfraktion ist von der Luther Forstgenossenschaft auf befürchtete Nachteile angesprochen worden und hat daraufhin eine Anfrage an die Stadtverwaltung vorgelegt. Darin geht es um das erwartete Ausmaß der Schäden und um die Konzepte für die Wiederaufforstung.

Zum Gewerbegebiet sagte SPD-Fraktionssprecher Uwe-Karsten Bartling, seine Partei sei - ebenso wie die CDU - für eine moderate Entwicklung. Doch auch dafür werde auf jeden Fall die Gründung der Entwicklungsgesellschaft notwendig sein. Die SPD will auf jeden Fall, dass der Bahnanschluss kommt und andere Verbesserungen im Straßenverkehr wie weitere Kreisel umgesetzt werden. Auf ihrer Wunschliste stehen auch eine Beschränkung des Lkw-Verkehrs durch Luthe auf zwölf Tonnen und eine Verbindung von der B 441 zur Nienburger Straße im Vorgriff auf die Nordumgehung.

Von Sven Sokoll

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sou12065oi1e3senhn4
Engelsflügel haben es in Innenstadt geschafft

Fotostrecke Wunstorf: Engelsflügel haben es in Innenstadt geschafft