Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Gehweg nach Niengraben entsteht

Wunstorf Gehweg nach Niengraben entsteht

Seit vergangener Woche ist der städtische Baubetriebshof dabei, den lange ersehnten Gehweg zwischen Idensen und der Kaffeestube in Niengraben zu bauen. Die rund 400 Meter lange Strecke auf der Nordseite der K 340 wird überwiegend mit Schotter befestigt sein.

Voriger Artikel
Auto wird zum dritten Mal aufgbrochen
Nächster Artikel
Restkarten für Lampenfieber-Aufführung

Das Team des städtischen Baubetriebshofs baut einen Gehweg zwischen Idensens Hauptort und der Kaffeestube in Niengraben.

Quelle: Sven Sokoll

Idensen. Direkt an der Kaffeestube bekommt der Weg ein Pflaster, die Steigung vor und nach der Osterriehebrücke  eine Asphaltschicht. "Die bringen wir aber erst im nächsten Frühjahr auf", sagte der Leiter des Betriebshofs, Wilhelm Cordes. Er hofft jetzt auf möglichst große Fortschritte beim Bau, bevor seine Mannschaft in den Winterdienst einsteigen muss. Der Weg soll dann auch schon vor der Asphaltierung benutzbar sein.

Angefangen haben die Arbeiten an der Kaffeestube, jetzt geht es auch im östlichen Abschnitt los. Dort stehen viele Bäume, durch die sich der Weg am Ende behutsam hindurch schlängeln soll. Am Ortseingang schließt er sich an den Fußweg an der Branddrift an. Auf der denkmalgeschützten Brücke wird das Kopfsteinpflaster erhalten bleiben.

Für den Bau überwiegend auf regionseigenem Grund hat die Stadt 90 000 Euro eingeplant.

doc6s6s0phzuza1lexnq7yq

Fotostrecke Wunstorf: Gehweg nach Niengraben entsteht

Zur Bildergalerie

Von Sven Sokoll

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sou12065oi1e3senhn4
Engelsflügel haben es in Innenstadt geschafft

Fotostrecke Wunstorf: Engelsflügel haben es in Innenstadt geschafft