Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Mehr als 2000 Liter Ad Blue laufen nach Unfall aus

Wunstorf Mehr als 2000 Liter Ad Blue laufen nach Unfall aus

Nach einem Unfall sind am Mittwochmorgen in Wunstorf größere Mengen des Treibstoffzusatz Ad Blue aus einem Tanklastzug gelaufen. Der 50 Jahre alte Fahrer des Tanklastzugs setzte rückwärts zurück, was ein anderer Autofahrer zu spät bemerkte, sodass es zu dem folgenschweren Zusammenstoß kam.

Voriger Artikel
Land soll noch Geld für Kirche beisteuern
Nächster Artikel
Weberei Seegers baut Betrieb kräftig um

Nach einem Unfall läuft der Betriebsstoff Ad Blue aus einem Tanklastzug aus.

Quelle: Sven Sokoll

Wunstorf. Der 80 Jahre alter Golf-Fahrer war auf der Albert-Einstein-Straße in Richtung Osten unterwegs gewesen. Sein Volkswagen wurde bei dem Zusammenstoß erheblich beschädigt, der Fahrer zog sich nach Angaben der Polizei leichte Verletzungen zu. Die Feuerwehr wurde erst eine halbe Stunde später alarmiert, so dass eine größere Menge der Flüssigkeit in die Kanalisation lief. Die Helfer der Feuerwehr fingen dann noch mehr als 2000 Liter von dem Harnstoffgemisch auf, insgesamt hatten sich 23.000 Liter in dem Behälter befunden. Schätzungen zufolge könnten 4000 Liter in die Umwelt geflossen sein.

Nach Angaben der Feuerwehr bestand für die Anlieger keine Gefahr. Insgesamt 50 Einsatzkräfte waren vor Ort. Die verbliebene Menge des Ad Blue wurde in einen anderen Tanklastzug umgepumpt. Die Aufräumarbeiten sollten bis zum Nachmittag andauern. Die Straße blieb mehrere Stunden voll gesperrt.

Fassungslos zeigte sich die Feuerwehr, dass die Einsatzkräfte von Anliegern und Firmeninhabern beschimpft wurden, als sie die Straße absperrten. "Wir ärgern uns sehr darüber. Einsatzkräfte nehmen in Gefahrensituationen unbezahlt den Schutz der Umwelt und der Bevölkerung wahr. Das ist nicht die Wertschätzung, den unsere Mitglieder verdient haben", sagte ihr Sprecher Marcel Nellesen.

doc6ukh4io0p5v11qlp3fs1

Nach einem Unfall läuft der Betriebsstoff Ad Blue aus einem Tanklastzug aus.

Quelle: Sven Sokoll

Von Sven Sokoll

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6wascqn5csk10wbji650
Kanzlerin rückt Steinhude ins Schlaglicht

Fotostrecke Wunstorf: Kanzlerin rückt Steinhude ins Schlaglicht