Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Betrüger geben sich als Polizisten aus

Wunstorf Betrüger geben sich als Polizisten aus

Die Polizei warnt vor Betrügern, die sich bei dubiosen Anrufen am Montagabend in der Kernstadt, Luthe, Bokeloh und in Hagenburg nach Wertgegenständen erkundigt haben. Dabei gaben sie sich als Polizisten aus, wobei eine technische Manipulation helfen sollte.

Voriger Artikel
Rekal-Betrieb soll eigenständig laufen
Nächster Artikel
Barne-Sporthallen sind gesperrt

Betrügerische Anrufer haben sich als Polizisten ausgegeben.

Quelle: Symbolbild

Wunstorf/Hagenburg. Falsche Polizisten versuchen aktuell Bürgern in Wunstorf, Luthe, Bokeloh und Hagenburg telefonisch Informationen über Wertgegenstände zu entlocken.

Besonders gefährlich: Durch einen technischen Trick der Betrüger war im Telefondisplay der vier Angerufenen die Nummer (05031) 110 zu sehen. Die Anrufer sprachen unter anderem über eine Mordermittlung und forderten die vier Angerufenen auf, im Zusammenhang damit zur Wache an der Amtsstraße zu gehen.

Die Bürger reagierten aber richtig und informierten die echten Beamten über die Anrufe. Das empfiehlt die Polizei dringend auch bei weiteren Vorfällen dieser Art. Bürger sollten keine persönlichen Daten am Telefon preisgeben und auch keine Fremden in die Wohnung lassen.

In Springe war eine 80-Jährige kürzlich erst von einem Dieb, der sich als Polizist ausgegeben hatte, um ihr Erspartes gebracht worden. Der Unbekannte stahl der Seniorin am Donnerstag so 8000 Euro.

Von Sven Sokoll

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6x3jtsd8cp18qw5w7o5
50 Tänzer proben für den "Nussknacker"

Fotostrecke Wunstorf: 50 Tänzer proben für den "Nussknacker"