Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Blechtonal meistert Konzertpremiere

Wunstorf Blechtonal meistert Konzertpremiere

Etwas ungeordnet kamen die Bläser der neuen Formation Blechtonal am Sonnabend noch daher, zumindest war das gedruckte Programm nur ein sehr grober Anhaltspunkt für ihren Auftritt. Bei ihrer Konzertpremiere im Steinhuder Gemeindehaus zeigten sie musikalisch aber, dass sie keine Anfänger sind.

Voriger Artikel
Abbieger übersieht jugendlichen Radfahrer
Nächster Artikel
Künstler erweist sich als Brückenbauer

Das Bläserquintett Blechtonal mit Björn Kadenbach (Trompete), Hana Liskova (Horn), Rubén Durá de Lamos (Tuba), Tobias Schiessler (Posaune) und Anne Heinemann (Trompete) gibt seine Konzertpremiere im Steinhuder Gemeindehaus.

Quelle: Sven Sokoll

Steinhude. Der Posaunenchor Großenheidorn-Steinhuder Meer hatte die Profimusiker eingeladen, ihr Debüt bei ihm zu bestreiten. Nach der Eröffnung in Form eines Bänkelsängerliedes aus dem 17. Jahrhundert gingen Blechtonal weiter in der Zeit. "Bach darf bei so einem Konzert auch nicht fehlen", sagte Trompetistin Anne Heinemann, der entsprechende Choral folgte.

Mit dem sehr temperamentvollen Wechselspiel im "Brass Quintet" von Malcolm Arnold klang die erste Hälfte aus, während die Gäste das Publikum nach der Pause mit einem Schwerpunkt aus Bernsteins "West Side Story" nicht nur überraschten, sondern auch bewegten. Nach stürmischem Applaus spielten sie als Zugabe daraus dann auch das emotionale "Somewhere" daraus.

doc6u4lza44qyh14cq81ot0

Fotostrecke Wunstorf: Blechtonal meistert Konzertpremiere

Zur Bildergalerie

Von Sven Sokoll

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6x8nf3y8up3fp0qjfc
2500 Euro gehen in die Forschung

Fotostrecke Wunstorf: 2500 Euro gehen in die Forschung