Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Schön: Der Müll wird weniger

Wunstorf Schön: Der Müll wird weniger

Ergebnis von zwei Stunden Müllsammeln: Zahlreiche pinkfarbene Säcke und auch ein altes Fahrrad stapeln sich vor der Einfahrt zum Schützenplatz. Etwa 40 Helfer haben auf Initiative des Ortsrates am Sonnabendvormittag ihren Ort gesäubert.

Voriger Artikel
Arbeitskreis Umwelt der CDU setzt Tour fort
Nächster Artikel
Gasalarm in Mehrfamilienhaus

Müllsammelaktion des Blumenauer Ortsrates: Leandro (12) sammelt an der Bushaltestelle zahlreiche Zigarettenkippen auf.

Quelle: Nandy

Blumenau. Jüngster Helfer war der vierjährige Leo. Zahlreiche Zigarettenkippen landeten in seinem Sack. Mit dem Aufsammeln der Hinterlassenschaften von Rauchern waren auch Jan Daniel und Leandro von der Jugendfeuerwehr kräftig beschäftigt. Sie ärgern sich, wenn in wenigen Tagen dort wieder Müll liegt, wo sie gerade erst sauber gemacht haben.

Die beiden sind schon das zweite Mal dabei. "Im letzten Jahr habe ich eine Radkappe gefunden", erinnert sich Leandro. Diesmal sind es vor allem Papier, Flaschen und Zigarettenschachteln, die in den Säcken landen. Auch einen kleinen Handschuh und eine Mütze finden sie entlang des Spielplatzes am Blumenauer Kirchweg.

Weitere Jugendliche von der Feuerwehr haben in der Zwischenzeit das Blumenauer Wäldchen gesäubert. "Da war richtig wenig", sagt die stellvertretende Jugendwartin Daniela Brammer. Drei Säcke seien zusammengekommen. Es werde von Jahr zu Jahr weniger, hat auch Ortsbürgermeister Rudolf Speckhan festgestellt. Besonders ekelig fanden viele Sammler, die Hundebeutel. Trotzdem ließen sie sich im Sonnenschein vor dem Schützenhaus anschließend Brötchen mit Feuerwehrmarmelade (Mett), Nutella und Aufschnitt schmecken.

doc6p4c2fec77axsq91d4p

Fotostrecke Wunstorf: Schön: Der Müll wird weniger

Zur Bildergalerie

Von Rita Nandy

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sl85usc0ug1kqfvnj00
Richtkranz hängt über Bau am Barnemarkt

Fotostrecke Wunstorf: Richtkranz hängt über Bau am Barnemarkt