Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Regen

Navigation:
CDU: Freies WLAN ist eine Phantomdiskussion

Wunstorf CDU: Freies WLAN ist eine Phantomdiskussion

Eine Phantomdiskussion: So hat der CDU-Vorsitzende Martin Pavel die Absicht von SPD und Grünen bezeichnet, der Stadtverwaltung einen Prüfauftrag für freies WLAN zum Beispiel in der Fußgängerzone zu geben. "Die Mehrheitsgruppe sollte sich mit den wirklichen Problemen in unserer Stadt beschäftigen."

Voriger Artikel
Weinfest lockt viele Besucher an
Nächster Artikel
Uwe Elsner erhält im Rat den Ehrenring

Die CDU will kein Steuergeld investieren, um in Wunstorf freies WLAN anbieten zu können.

Quelle: Sven Sokoll

Wunstorf. Pavel weist darauf hin, dass mittlerweile viele Cafés und Geschäfte ihren Kunden ohnehin schon einen freien Internetzugang anbieten. Und die meisten Smartphone-Nutzer hätten heute schon solche Handyverträge, dass sie auch ohne Hotspots ordentlich ins Netz kommen.

Dazu sieht der CDU-Chef aber auch negative Nebeneffekte, wenn die Menschen ständig im Netz surfen: Wenn sie in der Innenstadt sind, sollten sie nach seiner Ansicht vor Ort einkaufen und nicht bei einem Online-Händler. Und wer in einem Café sitzt, soll sich mit seinen dortigen Nachbarn unterhalten, statt virtuell mit jemandem über Facebook. "Vielleicht ist es ja heutzutage normal, jede freie Sekunde im Internet zu surfen, aber das wollen wir nicht auch noch mit Steuergeldern unterstützen", sagt Pavel. Die CDU jedenfalls wolle die Verwaltung nicht mit diesem Thema binden und den Antrag der Mehrheitsgruppe ablehnen.

Von Sven Sokoll

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sou12065oi1e3senhn4
Engelsflügel haben es in Innenstadt geschafft

Fotostrecke Wunstorf: Engelsflügel haben es in Innenstadt geschafft