Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Christiane Schweer ist Fraktionsvorsitzende

Wunstorf Christiane Schweer ist Fraktionsvorsitzende

Die CDU hat eine neue Ratsfraktionsvorsitzende: Christiane Schweer hat bei der konstituierenden Sitzung am Montagabend gegen den bisherigen Amtsinhaber Jörg Uebelmann kandidiert und die Mehrheit geholt. Schweer versprach Änderungen in den Arbeitsabläufen, während Uebelmann für Kontinuität stand.

Voriger Artikel
Sozialverband will in Wunstorf wieder wachsen
Nächster Artikel
Feuerwehr übt in psychiatrischem Wohnheim

Christiane Schweer führt die CDU-Fraktion.

Quelle: Sven Sokoll

Wunstorf. "Wir müssen im Rat mehr agieren, nicht nur reagieren", sagte Schweer über ihre Motivation, mit ihrer Kandidatur die Fraktion zu einer anderen politischen Rolle zu verhelfen. Uebelmann habe eine hervorragende Arbeit gemacht. "Ich hatte aber den Ehrgeiz, es selbst anders zu machen." Die Fraktion hat sie in der schriftlichen Abstimmung unter der Leitung des Stadtverbandsvorsitzenden Martin Pavel darin bestätigt.

Uebelmann sei häufiger abwesend gewesen, dann habe der Informationsfluss gestockt, sagt Schweer. Dieser sah sich allerdings auch weiterhin durchaus in der Lage, die Geschicke der CDU-Fraktion zu führen. "Aber jeder hat seinen eigenen Stil." Als Demokrat könne er akzeptieren, dass nun der von Christiane Schweer gewählt worden ist. "Ich bin sogar ein bisschen stolz: Ich habe sie damals als Geschäftsführerin der Fraktion ausgewählt und habe mich in ihr offensichtlich nicht getäuscht."

Schweer stellt sich vor, dass sich der Fraktionsvorstand öfter treffen wird, um inhaltliche Fragen vorzubereiten. Sie will die Klausurtagungen auch dazu nutzen,  neben dem Haushalt auch über andere perspektivische Themen zu reden.

In der nächsten Woche will die Fraktion ihren Vorstand komplettieren, um dann über die weitere Arbeit im Rat zu reden. Schweer stellte fest, dass die CDU-Fraktion durch das gute Wahlergebnis gestärkt sei. Sie wolle ihre Politik deshalb fortsetzen. Für Gespräche mit den anderen Fraktionen ist man offen. Eine fest vereinbarte große Koalition mit der SPD kann die neue Vorsitzende sich allerdings nur schwer vorstellen: "Möglich ist aber, dass die großen Fraktionen sich von Fall zu Fall verständigen", sagte sie.

Neben dem Fraktionsvorsitz auch noch Ortsbürgermeisterin in Steinhude zu werden, das ließe sich für Schweer vereinbaren: "Kommunalpolitik ist mein Hobby", sagte sei. Nachdem fünf Parteien in den dortigen Ortsrat eingezogen sind, betrachtet sie die Lage dort aber noch als völlig offen.

Von Sven Sokoll

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6smn8rehvk31ihy3berr
Schönes Wetter lockt viele Besucher an

Fotostrecke Wunstorf: Schönes Wetter lockt viele Besucher an