Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Christina Günther wirbt für die Kirche

Wunstorf Christina Günther wirbt für die Kirche

Die neue Fundraiserin der Kirchenkreise Neustadt Wunstorf und Grafschaft Schaumburg sieht ihre Aufgabe nicht allein im Werben um Geld. Sie ist eingebunden in die Planungen der Veranstaltungen zum Luther-Jahr 2017.

Voriger Artikel
Frühling zieht in die Grundschule ein
Nächster Artikel
Initiative zieht Klage zurück

Zu Besuch bei der Leine-Zeitung: Die neue Fundraiserin Christina Günther, Pastor Marcus Buchholz und Superintendent Michael Hagen.

Quelle: Tugendheim

Wunstorf/Neustadt. „Das war ein richtiger Heiß-Start“, sagte Superintendent Michael Hagen am Donnerstag bei einem Besuch in der Redaktion der Leine-Zeitung in Wunstorf. Seit vier Wochen ist die 51-Jährige in ihrer neuen Stelle tätig. Vorgängerin Alexandra Socher ist nach nur kurzer Amtszeit aus familiären Gründen ausgeschieden. Mit Kirchendienst hat Günther lange Erfahrung. Zuletzt war die Sozialwissenschaftlerin beim Kirchenkreis Gifhorn tätig als Fundraiserin, zuvor hat sie zudem das Studium Fundraising in Frankfurt absolviert. Ihr Mann ist Pastor in Wolfsburg.

Christina Günther hat viel Erfahrung auch in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. „Sie ist nicht nur fürs Fundraising zuständig, sondern auch für das Marketing“, sagt Hagen. Für die Neue im hauptamtlichen Team des Kirchenkreises heißt Fundraising nicht in erster Linie nur Geld sammeln. „Es geht vor allem auch um um den Auf- und Ausbau von Beziehungen in der Gemeinde“, sagt sie. Und es geht auch dabei um die Wertschätzung zum Beispiel der ehrenamtlichen Mitarbeiter. Aber auch, so sagt der Superintendent, ist wichtig, dass auch andere Menschen erreicht werden.

Eine Sonderaufgabe hat Günther auch noch für die Landeskirche: An der evangelischen IGS in Wunstorf ist sie an der Gestaltung der neu anzulegenden Gärten beteiligt. Auch das trifft sich gut, denn sie ist in der Freizeit leidenschaftlich mit Gartengestaltung befasst.

In ihrem neuen Umfeld kennt sie sich schon gut aus. Christina Günther ist in Haste aufgewachsen und war Schüler des Hölty-Gymnasiums.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Von Redakteur Albert Tugendheim

doc6sn9kghd7mu15d72ldfd
Schüler erhalten Tipps zur Berufsorientierung

Fotostrecke Wunstorf: Schüler erhalten Tipps zur Berufsorientierung