Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Interesse an Sicherheit für Senioren

Wunstorf Interesse an Sicherheit für Senioren

Ein gelungener Auftakt: Die Tätigkeit als Senioren-Sicherheitsberater stößt auf großes Interesse. Polizei-Kontaktbeamter Ralf Möllmann sowie Sicherheitsberaterin Ursula Moch-Leidigkeit und Jörg Albrecht von der Stadt informierten am Freitagvormittag auf dem Wochenmarkt.

Voriger Artikel
Polizei nimmt Autodieb fest
Nächster Artikel
Segel-Weltmeisterschaft steht vor dem Beginn

Ursula Moch-Leidigkeit gewinnt Bernd Hoffmann am Stand auf dem Wochenmarkt für die Tätigkeit als zukünftigen Sicherheitsberater für Senioren.

Quelle: Rita Nandy

Wunstorf. Etwa 15 bis 20 Interessenten zählte Ralf Möllmann, die sich zum Sicherheitsberater schulen lassen möchten. Die Aufgabe wäre in Seniorengruppen oder Vereinen vor Gefahren durch Betrüger zu warnen. Darüber hinaus geht es auch um mehr Sicherheit im Straßenverkehr, Bränden vorzubeugen sowie um Hausnotrufsysteme und Hilfe für Opfer.

Eine Aufgabe, die auch Bernd Hoffmann gerne übernehmen möchte. In einem Betrieb zur Batterieherstellung sei er bereits für die Arbeitssicherheit zuständig gewesen. Außerdem habe er jüngst selbst einen Anruf von Betrügern erhalten, die ihm einen Lotto-Gewinn versprachen und seine Kontodaten erfragten. Sofort habe er die Lotto-Zentrale sowie die Polizei informiert. "Ich profitiere auch persönlich", ist der Wunstorfer von der neuen Aufgabe überzeugt.

Am Dienstag, 24. Mai, 14 bis 17 Uhr, und Freitag, 27. Mai, 9 bis 12 Uhr, wird der Info-Stand noch einmal vor dem neuen Seniorenbüro der Stadt neben dem Bücherparadies aufgebaut. Für Fragen ist Ralf Möllmann unter Telefon (0 50 31) 95 30 119 zu erreichen.

Von Rita Nandy

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sou12065oi1e3senhn4
Engelsflügel haben es in Innenstadt geschafft

Fotostrecke Wunstorf: Engelsflügel haben es in Innenstadt geschafft