Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Das Flachsfest spielt sich an zwei Orten ab

Steinhude Das Flachsfest spielt sich an zwei Orten ab

Es ist wieder Flachsfest in Steinhude. Unter dem Motto „Tracht kommt von (ge)tragen“ bietet die Veranstaltung den Besuchern am Sonnabend und Sonntag, 10. und 11. Oktober, zwei Besichtigungsorte an: das Fischer- und Webermuseum sowie die Traditionsweberei Seegers & Sohn.

Voriger Artikel
Diebe stehlen zwei Autos
Nächster Artikel
Gemeinschaft in Kolenfeld besteht seit 75 Jahren

Flachsfest im Steinhuder Museum: Das Fest steht in diesem Jahr im Zeichen der Kleidung von einst und heute. Die Tradtionsweberei Seegers & Sohn beteiligt sich in disem Jahr das erste Mal daran.

Quelle: privat

Wunstorf. Außer dem Fischer- und Webermuseum, Neuer Winkel 8, beteiligt sich erstmalig auch die Traditionsweberei Seegers & Sohn, Bleichenstraße 28, an der Veranstaltung. Das im Frühjahr eröffnete Museum der Weberei wie auch die Steinhuder Museen sind an beiden Tagen von 11 bis 18 Uhr geöffnet.

In diesem Jahr steht das Flachsfest ganz im Zeichen der Kleidung von einst und heute. Im Fischer- und Webermuseum dreht sich alles um feine Handwebwaren - und das von der Pflanze bis zum fertigen Hemd. Stände mit Mitmachaktionen sollen die alte Kunst des Handwebens wieder aufleben lassen. Auch das Hemd ohne Naht ist zu sehen.

In der Weberei Seegers & Sohn wird der moderne Prozess der Tuchherstellung gezeigt. Es gibt Führungen durch den Betrieb und das Museum. Bei Mitmachaktionen geht es um das richtige Falten von Servietten und Kinderkunst aus Stoff. Außerdem winken bei einem Gewinnspiel kleine Preise.

Der Eintritt in das Fischer- und Webermuseum kostet 3?Euro, Kinder zahlen 1,50 Euro. Der Besuch der Weberei ist kostenlos. Planwagen pendeln zwischen den Orten. Die Fahrten sind frei.

Von Christiane Lange-Schönhoff

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6so5q7wpd5yiegd111q
Stadttheater wird aufgehübscht

Fotostrecke Wunstorf: Stadttheater wird aufgehübscht