Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Der General kommt ins Archiv

Wunstorf Der General kommt ins Archiv

Wunstorfs traditionsreichste weiterführende Schule ist nach 111 Jahren Geschichte. Mit der Entlassungsfeier für die Realschüler verlässt der letzte Jahrgang die Schule. Künftig gehört das Schulzentrum An der Aue allein der evangelischen IGS.

Voriger Artikel
Mann schwebt nach Brand in Lebensgefahr
Nächster Artikel
Dorfmanufaktur öffnet Ausstellung im Garten

Der letzte Schuljahrgang der Scharnhorstschule stellt sich zum Abschiedsfoto auf. Anschließend gibt es Eis vom Referatsleiter Carsten Piellusch.

Quelle: Albert Tugendheim

Wunstorf. Am Donnerstag haben Schulleiterin Regina Lies, die verbliebenen Lehrer und Schüler das Rathaus besucht und Sachen aus der Schule an das Archiv übergeben.

Es handelt sich dabei um zwei Gemälde von Paul Smalian - die Kopie eines zeitgenössischen Porträts des Generals Scharnhorst von Friedrich Bury und eine Darstellung des Geburtshauses in Bordenau - sowie den historischen Schriftzug „Scharnhorstschule“, der bereits über dem Eingang des früheren Schulgebäudes an der Oswald-Boelcke-Straße hing.

Lehrer und Schüler waren zuvor mit den Bildern und dem Schriftzug durch die Stadt gezogen. Dabei machten sie auf das Ende der Schule aufmerksam. Die Auflösung hängt mit dem Ratsbeschluss aus dem September 2009 zusammen, eine IGS am Standort Scharnhorstschule einzurichten. Am Freitagnachmittag feiern die Scharnhorstler mit Ehemaligen und Gästen den Abschied.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Von Redakteur Albert Tugendheim

doc6sou12065oi1e3senhn4
Engelsflügel haben es in Innenstadt geschafft

Fotostrecke Wunstorf: Engelsflügel haben es in Innenstadt geschafft