Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Erste Pflege-WG ist fast bezugsfertig

Wunstorf Erste Pflege-WG ist fast bezugsfertig

In Wunstorf eröffnet demnächst die erste Pflegewohngemeinschaft im Neubau des Bauvereins am Barnemarkt. Betreiber ist die Diakonische Altenhilfe Leine-Mittelweser. Künftige Bewohner können die Einrichtung an einem Tag der offenen Tür am Donnerstag, 19. Oktober, von 14 bis 17 Uhr erkunden.

Voriger Artikel
Martin Schulz bummelt über den Wochenmarkt
Nächster Artikel
Zuhörer reisen zum Südsee-Atoll Palmerston

Die Grafik zeigt, wie der Neubau am Barnemarkt aussehen soll, wenn die Arbeiten im Außenbereich abgeschlossen sind.

Quelle: privat

Wunstorf. Individuell, sicher und gemeinsam: Das sind die Stichworte für das Leben in der Pflegewohngemeinschaft. Diese verfügt über zwölf barrierefreie Einzelappartements von jeweils 20 Quadratmetern Größe mit geräumigem Bad. Bodentiefe Fenster lassen viel Licht hinein. Ein 24-Stunden-Notruf ist integriert. Alle Appartements sind noch zu haben und werden ab November vermietet. Bewohner bringen ihre eigenen Möbel mit.

Zu den Gemeinschaftsräumen gehören Wohnzimmer mit Fernseher und Kaminecke, eine Küche mit Essplatz und eine Bibliothek mit Computerplatz. Von der Küche führt ein Zugang auf die Terrasse und in den Garten. Vorgesehen ist, dass die Bewohner gemeinsam die Speisepläne erstellen, einkaufen und kochen. Sogenannte Präsenzkräfte unterstützen die Mieter im Alltag. Reinigung und Wäscheservice können diese bei Bedarf buchen, Waschmaschine und Trockner sind vorhanden. Die Pflege übernimmt im Bedarfsfall die benachbarte Sozialstation.

"Das ist ein ganz neues Wohnkonzept in unserem Bereich", sagte Gunnar Griese von der Immobilienverwaltung der Diakonischen Altenhilfe. Weitere Einrichtungen seien geplant. "Das Konzept soll auch der Vereinsamung im Alter entgegenwirken", sagte Wiebke Messerschmidt von der Altenhilfe. Die Bewohner werden nach ihren Wünschen und Fähigkeiten in die Abläufe einbezogen. Bestehende Kompetenzen sollen erhalten werden. Auch Freizeitangebote, Feste und Feiern sind vorgesehen.

Der Neubau des Bauvereins am Barnemarkt beherbergt mehr, als nur die Pflegewohngemeinschaft. In dem schmucken und energieeffizienten Bau finden sich außerdem 14 Mietwohnungen. Im Sattelgeschoss ist künftig die Verwaltung der Diakonischen Altenhilfe untergebracht. Derzeit laufen im Innenbereich nur noch Feinarbeiten, das Außengelände wird noch hergerichtet. Die 14 Mietwohnungen sind vergeben. Die Appartements sind zwischen 56 und 65 Quadratmeter groß.

Der Neubau zeichnet sich durch ein besonderes Sicherheitssystem aus. "Dafür haben wir uns extra mit der Polizei zusammengesetzt", sagte Tietz. Jede Wohnung verfügt über eine Videogegensprechanlage. Türen und Fenster sind stark gesichert. Das Beleuchtungskonzept ist unter Sicherheitsaspekten entworfen worden.

Nach dem Neubau des Kirchlich-Diakonischen Zentrums St. Johannes und der Übernahme des Wohngebäudes gegenüber an der Barnestraße durch den Bauverein erfährt der Barnemarkt mit dem Neubau eine weitere Aufwertung. "Dafür wollen wir uns gemeinsam mit der Diakonie einsetzen. Wir wollen die Quartiersentwicklung positiv begleiten", sagte Kathrin Tietz vom Vorstand des Bauvereins. Die Bauzeit dauerte von Mai 2015 bis Oktober diesen Jahres. Bauherr und Eigentümer ist der Bauverein. Die Kosten beziffert Tietz auf 4,5 bis 5 Millionen Euro. Die Stadt plant parallel dazu, den Barnemarkt neu zu gestalten.

doc6x3in590aup1kd79s7o8

Fotostrecke Wunstorf: Erste Pflege-WG ist fast bezugsfertig

Zur Bildergalerie
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6xeuwxb1n0k31jodif3
Von der Familienkutsche bis zum PS-Boliden

Fotostrecke Wunstorf: Von der Familienkutsche bis zum PS-Boliden