Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Diakonie plant Mehrgenerationenhaus

Wunstorf Diakonie plant Mehrgenerationenhaus

Ein Mehrgenerationenhaus soll in Wunstorf entstehen. Den Förderantrag für das Bundesprogramm hat Dagmar Brusermann, Geschäftsführerin der Diakonischen Altenhilfe Leine-Mittelweser, am Montag gestellt. Ziel eines Mehrgenerationenhauses ist, generationsübergreifendes Leben und gemeinsames Lernen zu fördern.

Voriger Artikel
Schüler malen für die Heimbewohner
Nächster Artikel
Politik berät über Volksbank-Projekt

Dagmar Brusermann, Geschäftsführerin der Diakonischen Altenhilfe Leine-Mittelweser, berichtet über das Projekt Mehrgenerationenhaus.

Quelle: Rita Nandy

Wunstorf. "In Deutschland gibt es zurzeit etwa 450", sagt Brusermann. In der Region Hannover existieren derlei Einrichtungen bereits in Pattensen und Langenhagen. Sie sollen mehr als ein fester Ort (das geplante offene Wohnzimmer in der Begegnungsstätte) sein, sondern dienten der Vernetzung bereits bestehender Initiativen und dem Informationsaustausch.

Der erste Schritt ist getan: Derzeit läuft bis Ende des Jahres eine sogenannte Pretestphase. Der Vorlauf für das Mehrgenerationenhaus, das ab 2017 in der bisherigen Begegnungsstätte an der Bäckerstraße an den Start gehen soll. Durch eine Empfehlung der Bundestagsabgeordneten Caren Marks und dem Bürgermeister Rolf-Axel Eberhardt sei die Förderung für die Testphase durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend bewilligt worden, berichtet Brusermann. In Absprache mit der Stadt, dem Kirchenkreis Neustadt-Wunstorf, und dem Diakonieverband Hannover habe die Diakonische Altenhilfe die Trägerschaft übernommen.

Das von ihr eingereichte Förderkonzeptes sieht folgende Schwerpunkte vor: Vereinbarkeit von Familie und Pflege, selbstbestimmtes Leben im Alter sowie Integration von Menschen mit Migrationshintergrund oder Fluchtgeschichten.

In einem offenen Workshop am 15. August, 10 bis 14 Uhr, soll in der Begegnungsstätte das künftige Angebot für den vierjährigen Förderzeitraum besprochen werden. Anmeldungen bei Irene Derksen, Telefon (05031) 9503930 oder irene.derksen@da-lm.de.

doc6pylws83j4n17nqksd7i

Fotostrecke Wunstorf: Diakonie plant Mehrgenerationenhaus

Zur Bildergalerie

Von Rita Nandy

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6smn8rehvk31ihy3berr
Schönes Wetter lockt viele Besucher an

Fotostrecke Wunstorf: Schönes Wetter lockt viele Besucher an