Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
SPD fordert freies WLAN für Wunstorf

Wunstorf SPD fordert freies WLAN für Wunstorf

Die SPD Wunstorf fordert die Einrichtung von freiem WLAN an öffentlichen Plätzen. Nachdem die Bundesregierung sich auf den Wegfall der so genannten Störerhaftung geeinigt hat, ist der Weg zu einer freien Nutzung des Internets geebnet.

Voriger Artikel
Politik setzt Hoffnungen in Verkehrsprojekt
Nächster Artikel
450 Schüler spielen und singen am Meer

Die SPD Wunstorf fordert freies WLAN, zum Beispiel in der Fußgängerzone.

Quelle: Sven Sokoll

Wunstorf. "Mit dem Wegfall wollen wir nun prüfen, in welcher Form ein freies WLAN (Hotspots) in Wunstorf möglich ist", sagt der SPD-Vorsitzende Bernd Maschke. Der Ortsverein könnte sich beispielsweise vorstellen, dass Hotspots in der Fußgängerzone oder den Strandterrassen eingerichtet werden könnten. "Wir wollen damit einen weiteren Schritt in die digitale Zukunftsfähigkeit der Stadt machen", erklärt Maschke. Die Mehrheitsgruppe aus SPD und Grüne wolle dazu einen Antrag in den Rat einbringen, ergänzt SPD-Sprecher Sören Thoms.

Die Störerhaftung sorgte bisher dafür, dass die Anbieter von freiem WLAN dafür haften mussten, wenn sich deren Nutzer im Internet illegal beispielsweise Filme oder Lieder kopierten oder aber verbotene Seiten besuchten.

Von Rita Nandy

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sk7wpk6v2aq34d0hd8
DLRG sucht eine neue Bleibe

Fotostrecke Wunstorf: DLRG sucht eine neue Bleibe