Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Seniorenresidenz nimmt Betrieb auf

Wunstorf Seniorenresidenz nimmt Betrieb auf

In die neue Seniorenresidenz auf dem ehemaligen Postgelände kehrt langsam Ruhe ein. Obwohl noch einige bauliche Arbeiten erledigt werden müssen, wohnen bereits 16 Senioren in dem Neubau an der Hindenburgstraße. Dieser bietet Platz für 90 Bewohner. Für August ist ein Tag der offenen Tür geplant.

Voriger Artikel
Bauverein stellt Projekte vor
Nächster Artikel
Neues Muster für Engelsflügel

Senioren-Residenz Wunstorf: Seit 20. Juni ist das Alten- und Pflegeheim in Betrieb. Noch gibt es bauliche Maßnahmen, aber 16 Bewohner sind bereits eingezogen.r

Quelle: Lange-Schönhoff

Wunstorf. Zweimal ist die Eröffnung der Pflegeeinrichtung, diese gehört zur Lindhorst-Gruppe in Winsen, verschoben worden. Grund waren organisatorische Probleme. Am 20. Juni wurde das Haus, es verfügt nur über Einzel- und mehrere Tandemzimmer,  eröffnet. Noch sind im Innen- und Außenbereich Handwerker beschäftigt. Bis zum Tag der offenen Tür Mitte August sollen aber viele Arbeiten erledigt sein.

Die Seniorenresidenz Wunstorf hat vier Wohnbereiche, die sich nicht nur farblich, sondern auch in der Namensgebung unterscheiden. "Bei uns wohnen die Senioren am "Steinhuder Meer", auf dem "Wilhelmstein", in "Blumenau" und "Klein Heidorn". "Das war meine Idee", verrät Einrichtungsleitung Karola Holweg erfreut. Sie seien gut gestartet. Die Senioren fühlten sich wohl und seien mittlerweile "angekommen".

Damit das Pflegepersonal auch künftig auf jeden Einzelnen eingehen könne, werden in der Einrichtung nicht mehr als zwei neue Bewohner pro Woche aufgenommen. Die Eröffnung des Bereiches für demenziell veränderte Menschen sei für September geplant. Plätze für Kurzzeitpflege-Patienten stünden bereits zur Verfügung, sagte Holweg. "Gern führen wir Interessenten auch durch unser Haus. Eine Terminabsprache dafür wäre aber von Vorteil. Dann haben wir ausreichend Zeit, Gäste durch unser Haus zu führen und unser Konzept vorzustellen", sagte die Leiterin.

Zurzeit kümmern sich 26 Mitarbeiter, dazu gehören unter anderem zwei Köche, die die Mahlzeiten täglich frisch zubereiten, und eine Ergotherapeutin um das Wohl der 65 bis 96 Jahre alten Residenzbewohner. Organisiert werden jetzt schon Physiotherapie und Besuche beim Friseur. "Wir stellen laufend neue Mitarbeiter ein und sind auch weiterhin auf der Suche nach qualifizierten Kräften. Für den Tag der offenen Tür planen wir gerade das Programm. Fest steht, dass der Wunstorfer Shanty-Chor zu Gast ist", so Holweg. Informationen zur Seniorenresidenz an der Hindenburgstraße gibt sie auch am Telefon. Sie ist unter (05031) 9589402 erreichbar. Weitere Informationen erhalten Interessierte auf wunstorf-seniorenresidenz.de.

doc6qg4qf7xtuv1ava37qi

Fotostrecke Wunstorf: Seniorenresidenz nimmt Betrieb auf

Zur Bildergalerie

Von Christiane Lange-Schönhoff

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sou12065oi1e3senhn4
Engelsflügel haben es in Innenstadt geschafft

Fotostrecke Wunstorf: Engelsflügel haben es in Innenstadt geschafft