Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Don Kosaken kommen mit starken Stimmen

Hagenburg Don Kosaken kommen mit starken Stimmen

Perfekte Harmonie, Gesang wie Glockengeläut, Glücksmomente in der Kirche: Nach jedem seiner zahlreichen Auftritte erhält der A-capella-Chor Don Kosaken „Maxim Kowalew“ großes Lob. Nun gastiert die „Legende aus Russland“, so kündigt das Konzertbüro Engels die Künstler an, in der Hagenburger St.-Nicolaikirche.

Voriger Artikel
Feuerwehr Steinhude freut sich über neue Mitglieder
Nächster Artikel
Knackiger Frost lässt Eiskunst wachsen - beirrt die Vögel aber nicht

Der Chor Don Kosaken „Maxim Kowalew“ verspricht absoluten Hörgenuss.

Quelle: privat

Hagenburg. Am Donnerstag, 25. Februar, präsentieren die Sänger ab 19 Uhr Chorgesang und Soli „aus den Tiefen der russischen Seele“ , verspricht der Veranstalter. Anknüpfend an die Tradition der großen alten Kosaken-Chöre zeichne sich die Gesangsgruppe durch seine Disziplin aus, die dem musikalischen Gesamtleiter Maxim Kowalew zu verdanken ist. Die Sänger präsentieren neben russisch-orthodoxen Kirchengesängen auch einige Volksweisen und Balladen. Zu hören sind Wunschtitel wie Abendglocken, Stenka Rasin, Suliko - und auch Marusja wird nicht fehlen.

Maxim Kowalew wurde in Danzig geboren. Mit sechs Jahren begann er Geige zu spielen. Sein Vater war Pianist und Klavierlehrer, seine Mutter Gesangslehrerin. Die russische Abstammung seines Vater weckte Kowalews Interesse an der Kultur des großes Landes. Den Blick aus dem Westen gab ihm seine deutsche Mutter mit auf den Weg. Schon früh stand für ihn fest, dass er Musik studieren und eine klassische Grundausbildung absolvieren würde. Mit dem Magistertitel beendete Kowalew schließlich sein Studium in Danzig. Opernengagements folgten. Er sang mit dem Ural- und Wolga-Kosakenchor in West-Europa, den USA und Israel. Nach dieser Zeit wagte Kowalew den entscheidenden Schritt: Er gründete den Maxim-Kowalew Don-Kosaken-Chor.

Von Christiane Lange-Schönhoff

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6smn8rehvk31ihy3berr
Schönes Wetter lockt viele Besucher an

Fotostrecke Wunstorf: Schönes Wetter lockt viele Besucher an