Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Dritter A400M in Wunstorf gelandet

Militärtransporter der Luftwaffe Dritter A400M in Wunstorf gelandet

Die Bundesluftwaffe hat ihren Bestand an modernen A400M-Militärtransportern auf drei erhöht. Anderthalb Wochen nach der Landung der zweiten Maschine auf ihrem neuen Stützpunkt in Wunstorf setzte dort nach Bundeswehrangaben am Montagabend eine weitere Maschine auf.

Voriger Artikel
Adventskonzerte bieten viel Abwechslung
Nächster Artikel
Schott gibt Fraktionsvorsitz ab

A400M: Mittlerweile sind drei Flugzeuge des neuen Typs in Wunstorf stationiert.

Quelle: dpa (Archiv)

Wunstorf. Der dritte A400M war drei Tage zuvor in Sevilla übergeben worden. Der viermotorige Turboprop-Transporter ist das modernste Flugzeug der Truppe und soll die betagte und kleinere zweimotorige C-160 Transall ersetzen. Für sie ist Ende 2018 Schluss. Die Bundeswehr orderte insgesamt 53 Maschinen des Typs A400M im Wert von 7,1 Milliarden Euro, 13 sollen weiterverkauft werden.

Bilder vom zweiten A400M

Die zweite Transportmaschine vom neuen Typ A400M ist erstmals auf ihrem neuen Heimat-Standort auf dem Fliegerhorst in Wunstorf gelandet.

Zur Bildergalerie

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Militärtransporter
Gelandet: Der zweite A400M in Wunstorf.

Der zweite A400M-Militärtransporter der Luftwaffe ist am Donnerstag erstmals auf seinem neuen Stützpunkt Wunstorf gelandet. Das modernste Flugzeug der Truppe setzte planmäßig gegen 14.30 Uhr auf. Fast ein Jahr nach der Landung der ersten Maschine folgte nun die zweite.

mehr
Mehr aus Nachrichten
doc6sou12065oi1e3senhn4
Engelsflügel haben es in Innenstadt geschafft

Fotostrecke Wunstorf: Engelsflügel haben es in Innenstadt geschafft