Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Polizei verfolgt Autofahrer erneut

Wunstorf Polizei verfolgt Autofahrer erneut

Zum zweiten Mal innerhalb weniger Tage hat sich ein 40-jähriger Wunstorfer in seinem Auto eine wilde Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert. Der Mann besitzt keinen Führerschein. Die Polizei stellte ihn schließlich in einem Haus in der Mühlenkampstraße, wo er sich in einem Wandschrank versteckte.

Voriger Artikel
Sorgen der Bürger über Asbesthalde bleiben
Nächster Artikel
Kunsthandwerkermarkt lockt Besucher an

Ein Wunstorfer ohne Führerschein liefert sich in einem BMW innerhalb von drei Tagen die zweite Verfolgungsjagd mit der Polizei.

Quelle: Dpa

Wunstorf. Bereits am Montag war der unter dem Einfluss von Drogen stehende Wunstorfer in der Kernstadt vor der Polizei geflüchtet. Dabei hatte er andere Autofahrer und Fußgänger gefährdet. Die Polizei stellte den Mann schließlich in einem Haus in der Mühlenkampstraße. Dort hatte er sich in einem Wandschrank versteckt.

Am Freitag fiel der Fahrer in seinem blauen BMW Beamten an der Ecke Industriestraße/Kolenfelder Straße erneut auf. Beim Anblick des Streifenwagens flüchtete der 40-jährige in seinem BMW mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit über die Landesstraße 392 in Richtung Barsinghausen. Der Mann lenkte den Wagen mehrfach in den Gegenverkehr, wodurch andere Autofahrer gefährdet wurden.

An der Verfolgung waren vier Streifenwagen und ein Polizeihubschrauber beteiligt. Der polizeibekannte Wunstorfer konnte dieses Mal entkommen. Es wurde eine Strafanzeige gestellt. Die Polizei bittet Zeugen des Vorfalls, sich unter Telefon (05031) 95300 zu melden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sou12065oi1e3senhn4
Engelsflügel haben es in Innenstadt geschafft

Fotostrecke Wunstorf: Engelsflügel haben es in Innenstadt geschafft