Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Südstraße soll attraktiver gestaltet werden

Wunstorf Südstraße soll attraktiver gestaltet werden

Der Eingangsbereich zur südlichen Fußgängerzone soll verschönert werden. Einen ersten Entwurf für den Platz zur Südaue stellte Andreas Wilkening vom Fachbereich Stadtplanung den Ortsratsmitgliedern am Mittwochabend im Rathaus vor.

Voriger Artikel
565 Millionen Euro fließen in Fliegerhorst
Nächster Artikel
Kita Kolenfeld kann mehr Kinder aufnehmen

Ein erster Entwurf für eine Umgestaltung des Platzes zur Südaue.

Quelle: Stadtverwaltung

Wunstorf. Nach Plänen der Landschaftsarchitektin Andrea Stielow sollen Hochbeet und Bäume entfernt werden. Auf dem Niveau der Südstraße sei eine Plattform geplant, sagte Wilkening. Zum Wasser hin sollen eine Terrasse und Sitzstufen zum Verweilen einladen. Doch zunächst müsse das Gespräch mit den anliegenden Eigentümern gesucht werden, ergänzt Renate Rohde von der SPD. Den Anstoß für die Umgestaltung gaben nach Aussagen von Ortsbürgermeister Thomas Silbermann (SPD) die CDU, Werbegemeinschaft und Verwaltung.

Mit ein wenig Sorge blickt die SPD auf das geplante Neubaugebiet an der Willi-Langhorst-Straße. Sie fordert, dass die Dachspitzen der Häuser nicht mehr als 8.50 Meter hoch sein sollen, berichtet Renate Rohde. Außerdem möchten die Genossen, dass auf jedem der insgesamt 40 Grundstücke auch je eine Wohneinheit steht und einzelne Flächen nicht zusammengelegt werden können.

Für den Haushalt 2018 hat die SPD einen weiteren Wunsch angemeldet. Sie möchte vom Kreisel an der Kolenfelder Straße entlang der Industriestraße eine Radweg für Fahrradfahrer in Richtung Bahnhof.

Von Rita Nandy

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6wascqn5csk10wbji650
Kanzlerin rückt Steinhude ins Schlaglicht

Fotostrecke Wunstorf: Kanzlerin rückt Steinhude ins Schlaglicht