Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° Regen

Navigation:
Wunstorfer sollen Bahnlärm melden

Wunstorf Wunstorfer sollen Bahnlärm melden

Das Eisenbahnbundesamt plant Anfang 2018 einen Lärmaktionsplan herauszugeben. Dies hat Andreas Saars von der Stadtverwaltung im Ortsrat Wunstorf mitgeteilt. Daran sollen Bürger, Kommunen und Lärmschutzvereinigungen, die vom Schienenlärm betroffen sind, mitwirken.

Voriger Artikel
Stephan Weil trägt sich ins Goldene Buch ein
Nächster Artikel
Fröhlicher Kinderumzug eröffnet Schützenfest

Wunstorfer können sich am Lärmaktionsplan des Eisenbahnbundesamtes beteiligen.

Quelle: Sven Sokoll

Wunstorf. In einer ersten Phase der Öffentlichkeitsarbeit können Wunstorfer im Zeitraum vom 30. Juni bis 25. August Lärmstörungen mitteilen. Dafür hat das Amt eine Informations- und Beteiligungsplattform im Internet eingerichtet. Unter www.laermaktionsplanung-schiene.de ist eine Registrierung möglich. Außerdem kann ein kostenloser Newsletter bestellt werden. Anfang 2018 wird dann ein erster Lärmaktionsplan veröffentlicht, der die Situation an den Haupteisenbahnstrecken des Bundes beschreibt.

Anschließend können sich in einer zweiten Phase auch wieder Wunstorfer zu Wort melden. Eine weitere Öffentlichkeitsbeteiligung ist für 24. Januar bis 7. März 2018 geplant. Eine überarbeitete Version des Lärmaktionsplanes soll Mitte 2018 erscheinen. Fünf Jahre später ist eine Aktualisierung vorgesehen.

Von Rita Nandy

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6wtrikbzuzsvg3anodb
Hoffest: Wenige Besucher trotzen dem Regen

Fotostrecke Wunstorf: Hoffest: Wenige Besucher trotzen dem Regen