Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Tagestreff und Sportvereine erhalten Spenden

Wunstorf Tagestreff und Sportvereine erhalten Spenden

So richtig rund ist es mit dem Benefizkonzert des Heeremusikkorps im Stadttheater dieses Mal nicht gelaufen. Dennoch kamen dabei im Oktober 2926 Euro zusammen, die am Montag auf den Tagestreff für Obdachlose und auf die Träger des Integrations-Sportfestes in der Barne verteilt worden sind.

Voriger Artikel
Dieb deckt Börse mit Zeitung ab
Nächster Artikel
Flüchtlinge lernen die Stadtverwaltung kennen

Erlösübergabe nach der Benefizkonzert des Heeresmusikkorps (von links): Stadtsparkassen-Chef Heiko Menz, Norbert Quast und Karl-Robert Zöllner (beide Tagestreff), Bürgermeister Rolf-Axel Eberhardt, Gerd Steffen (Tagestreff), Wilhelm Behne (TuS), Hans-Jürgen Hendes (Freundeskreis Fliegerhorst), Barbara Dörfer (1. FC) und Dieter Klose (OSV).

Quelle: Sven Sokoll

Wunstorf. "Leider wurden nur 287 Karten verkauft, das hätte etwas mehr sein können", sagte Bürgermeister Rolf-Axel Eberhardt. Vielleicht spielt dabei einem Rolle, dass das hannoversche Orchester jetzt schon zum 13. Mal für die gute Sache in Wunstorf aufgetreten ist. Dazu kamen organisatorische Herausforderungen: Durch einen neuen Erlass dürfen die Soldaten außerhalb von Bundeswehreinrichtungen nicht mehr aus den eigenen Kantinen heraus verpflegt werden - so sprangen die Johanniter kurzfristig ein. "Wahrscheinlich müssen wir das Konzert nächstes Mal zu einem Manöver erklären", sagte Hans-Jürgen Hendes, Vorsitzender des Fliegerhorst-Freundeskreises.

Bei den Bedachten war die Freude indes groß, dass ihre Anstrengungen auf dieses Weise unterstützt werden.

Von Sven Sokoll

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sou12065oi1e3senhn4
Engelsflügel haben es in Innenstadt geschafft

Fotostrecke Wunstorf: Engelsflügel haben es in Innenstadt geschafft