Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
FDP-Stadtverband stellt Wahlprogramm vor

Wunstorf FDP-Stadtverband stellt Wahlprogramm vor

Die FDP hat bei einem liberalen Stammtisch ihr Programm zur Kommunalwahl vorgestellt. Ihre Schwerpunkte setzt die Partei bei der Lebensqualität vor Ort sowie bei den Themen Schule, Nahverkehr, Tourismus und Wirtschaft. Eine Forderung ist dabei eine vernünftige Baulandbeschaffung.

Voriger Artikel
Pantomime kommt zu Schülern auf die Bühne
Nächster Artikel
Randale setzt sich bei der Polizei fort

Kurt Rehkopf (links) und Thorben Rump stehen an der Spitze der FDP-Listen für den Rat.

Quelle: privat

Wunstorf. Denn das sehr attraktive Wunstorf müsse auch Angebote machen, hier Wohnraum zu finden. "Der neue Rat hat darüber hinaus die ganz wesentliche Aufgabe, Bestehendes zu erhalten und Lücken zu schließen", sagt Kurt Rehkopf, der im Wahlbezirk 1 an der Spitze des Ratsliste steht. Wenn Kommunalpolitik glaubhaft bleiben will, muss sie so unbedingt das Freibad in Bokeloh erhalten.

In den Schulen wollen die Liberalen die Randstundenbetreuung ausbauen, langfristig zum Ganztagsschulbetrieb kommen und Schulen wohnortnah anbieten - dazu gehört aus ihrer Sicht auch, den Standort Steinhude nicht zu schließen. "Ein flexibles Schulsystem muss allen Kindern die passende Förderung und den Eltern die Chance auf Vereinbarkeit von Familie und Beruf bieten", sagte Thorben Rump, der im Bereich 2 die Ratsliste anführt. Auf ihre Fahnen schreibt die FDP sich auch verdichtete Fahrpläne in den Ortschaften, mehr Parkplätze für Pendler und einen sanften Tourismus am Steinhuder Meer, der ohne pädagogischen Zeigefinger daher kommt.

Daniel Farnung, der für Neustadt und Wunstorf in die Regionsversammlung einziehen will, fordert eine konsequente Haushaltskonsolidierung und bei der Müllabfuhr eine Wahlfreiheit zwischen Sack und Tonne und ein auf 5 Liter pro Person und Woche gesenkte Mindestmenge beim Restmüll.

Von Sven Sokoll

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6tsbnd0hy5wvdbhf3pp
Vereine wollen sich an Bau beteiligen

Fotostrecke Wunstorf: Vereine wollen sich an Bau beteiligen