Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Historisches Rathausfenster soll künftig leuchten

Wunstorf Historisches Rathausfenster soll künftig leuchten

Das historische Rathausfenster in Wunstorf soll beleuchtet werden. Der Auftrag ist bereits vergeben. Bürgermeister Rolf-Axel Eberhardt hofft auf baldige Ausführung.

Voriger Artikel
Aschenputtel verzaubert die Kinder
Nächster Artikel
Spielgeräte für Schüler gesperrt

Das Fenster des Ratssaals mit den Ortswappen soll demnächst beleuchtet werden.

Quelle: Rita Nandy

Wunstorf.  “Mehr Licht“, soll schon Goethe gesagt haben: Mit der Anregung, das prächtige Fenster des Ratssaals zu beleuchten, haben die Ideengeber offene Türen eingerannt. Zwei von ihnen sind Ortsbürgermeister Thomas Silbermann und der Ex-Ratsherr Johannes Grobelny. „Ja, das wollen wir beleuchten“, kündigt Bürgermeister Rolf-Axel Eberhardt nun voll Freude an. Der Auftrag sei bereits vergeben. 

Damit soll das Fenster mit den Wappen der Wunstorfer Ortsteile künftig nicht nur an Weihnachten erstrahlen. „Dann wirkt die Südstraße nicht mehr so dunkel“, sagt Eberhardt. Er hoffe, dass der Auftrag noch bis Jahresende ausgeführt wird. Grobelny bezeichnete eine Beleuchtung als ein Stück Werbung für die Stadt – aus diesem Grund habe er  das Gespräch mit dem Bürgermeister gesucht.

Von Rita Nandy

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6xeuwxb1n0k31jodif3
Von der Familienkutsche bis zum PS-Boliden

Fotostrecke Wunstorf: Von der Familienkutsche bis zum PS-Boliden