Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Ferienwohnung in Steinhude brennt

50.000 Euro Schaden Ferienwohnung in Steinhude brennt

Aus bislang noch unbekannter Ursache ist in der Nacht eine Ferienwohnung an der Bleichenstraße in Wunstorf-Steinhude in Brand geraten. Verletzt wurde niemand, da die Wohnung leer stand. Der Schaden wird auf 50.000 Euro geschätzt.

Voriger Artikel
Maroder Weg wird komplett erneuert
Nächster Artikel
Beim Forum Stadtkirche geht es um Bonhoeffer

Im Flur der ersten Etage des Ferienwohnungenkomplexes ist alles verrußt.

Quelle: Sokoll

Wunstorf. Der Alarm wurde gegen 1 Uhr ausgelöst. Eine Wohnung in der ersten Etage des Gebäudes brannte. Die Ortsfeuerwehr Steinhude konnte das Feuer allerdings schnell löschen. Wegen der starken Rauchentwicklung wurden die Bewohner der darüber gelegenen Geschosse evakuiert. Die Helfer belüfteten die Räume Räume und Flure, sodass die Menschen schnell wieder zurück konnten. Die Drehleiter der Feuerwehr Wunstorf braucht nicht eingesetzt zu werden.

Die Brandursache sei zunächst nicht bekannt, es werde aber vermutet, dass das Feuer in der Küche ausgebrochen sei. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 50.000 Euro.

Am Morgen nach dem Brand zeigt sich das Ausmaß.

Quelle: Sokoll

Am Morgen ist der Brandgeruch zu riechen, wenn man in den hintersten Eingang des Wohnkomplexes tritt. Der Flur, an dem Wohnung direkt neben dem Schwimmbad gebrannt hat, ist verrußt. Nach Angaben des Hausmeisters sind die anderen Wohnungen daran aber weiter zu bewohnen. Ein Mann aus den oberen Etagen berichtet, wie er nachts von der Feuerwehr geweckt worden ist. Eine Bewohnerin des anderen Ferienpark-Gebäudes, die mit ihrem Mann nachts durch die Rettungsfahrzeuge auch wach geworden ist, sagt mit Blick auf die große Wohnanlage zumindest: "Es ist ja gut, dass nicht mehr passiert ist."

sbü/sok

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sou12065oi1e3senhn4
Engelsflügel haben es in Innenstadt geschafft

Fotostrecke Wunstorf: Engelsflügel haben es in Innenstadt geschafft