Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Festliches Wochenende lockt Tausende Besucher

Steinhude/Mardorf Festliches Wochenende lockt Tausende Besucher

Tausende Besucher und Einheimische haben am Sonnabendabend wieder gemeinsam von Land und Wasser aus die beiden viertelstündigen Feuerwerke vor Steinhude und Mardorf auf dem Steinhuder Meer verfolgt. 25.000 waren allein am Sonnabend in Steinhude.

Voriger Artikel
Mickie Krause bringt Mallorca nach Steinhude
Nächster Artikel
Gäste von weit her genießen Tage im Camp

Beeindruckendes Feuerwerk am Steinhuder Meer: Das Festliche Wochenende in Wunstorf begeistert die Besucher.

Quelle: Mirko Bartels

Wunstorf. Tausende Besucher und Einheimische haben am Sonnabendabend wieder gemeinsam von Land und Wasser aus die beiden viertelstündigen Feuerwerke vor Steinhude und Mardorf auf dem Steinhuder Meer verfolgt und dieses farbenfrohe Gemeinschaftserlebnis zu Filmmusik am Ende je nach Standort mit Beifall oder Hupen quittiert. Die Besucherzahl zu diesem Höhepunkt des Festwochenendes wurde für den Schwerpunkt Steinhude auf 25.000 geschätzt.

Mit Kunsthandwerk, kulinarischen Genüssen und viel Musik feierte Wunstorf das Festliche Wochenende 2015 am Steinhuder Meer.

Zur Bildergalerie

In Mardorf waren am Abend rund 10.000 Zuschauer. Willi Rehbock, Geschäftsführer der Steinhuder Meer Tourismus GmBh, freute sich über die gute Resonanz und geht davon aus, das am ganzen Wochenende rund um das Meer insgesamt rund 100.000 Besucher auf die eine oder andere Weise mitfeiern. 

Das über den Tag immer wieder befürchtete Gewitter war zum Glück ausgeblieben, so dass die Raketen, die wieder das Unternehmen Rohr angeordnet hatte, ungestört in den Nachthimmel steigen konnten - und das auch vor einer großen Kulisse von zum Teil bunt geschmückten Booten. Vor den Steinhuder Strandterrassen hatte die Feuerwehr zudem mit Wasserfontänen das Bild komplettiert.

In Steinhude hat das Zelt gebet. 2500 partywillige Besucher und ein spannendes Musiker line-up machten die fünfte Auflage der schon legendären Mallorca Party am Meer zu einem ganz besonderen Erlebnis.

Zur Bildergalerie

Tagsüber hatten sich die Menschen schon vor den Bühnen und an den Ständen in Feststimmung versetzen lassen. Nach dem Feuerwerk war die Party aber auch noch nicht zu Ende, sie konnte an den Bühnen und später im Festzelt weitergehen.

Nach Angaben der Polizei hat der dichte Abreiseverkehr aus Steinhude nach dem Feuerwerk drei Stunden lang angehalten. Rund 12.000 Fahrzeuge waren in Steinhude gezählt worden.

Auch Auseinandersetzungen gab es am Rand des Festes. Gegen 4 Uhr in der Nacht zu Sonntag stieß ein 31-Jähriger bei einem Streit vor dem Festzelt im Scheunenviertel mit seinem Kopf gegen das Auge eines 21-Jährigen, der eine Kopfplatzwunde erlitt. Fast gleichzeitig schlugen sich an gleicher Stelle ein 32-Jähriger und ein 18-Jähriger, wobei der ältere Kontrahent einen Faustschlag in Gesicht erhielt. Die Johanniter sprachen aber von recht entspannten Tag. Die 40 Helfer auf beiden Seiten des Meeres versorgten 21 Festbesucher vor Ort und brachten sechs in Krankenhäuser.

Bei der Optiregatta zum Festlichen Wochenende waren wegen der Ferienzeit dieses Mal nur 13 junge Segler am Start. Den Sieg sicherte sich nach zwei Läufen Marie-Christin Hacker vom Hannoverschen Yacht-Club vor Lennert und Caroline Pape vom Schaumburg-Lippischen Segler-Verein.

Am Sonntag geht das Programm bis zum frühen Abend nur in Steinhude weiter, in Mardorf ist das Festliche Wochenende beendet.

Sven Sokoll

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6smn8rehvk31ihy3berr
Schönes Wetter lockt viele Besucher an

Fotostrecke Wunstorf: Schönes Wetter lockt viele Besucher an