Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Feuerwehr Steinhude feiert neues Fahrzeug

Wunstorf Feuerwehr Steinhude feiert neues Fahrzeug

Der große Bahnhof für das neue Fahrzeug der Ortsfeuerwehr Steinhude war wohl geplant, leider waren Redner und Zuhörer am Freitagabend aber schon vom Regen durchnässt, bis die bis dahin verborgene Neuerwerbung schließlich aus der Halle kam. Doch der Freude bei der Feuerwehr tut das keinen Abbruch.

Voriger Artikel
CDU setzt Plan zur Radwegverlegung durch
Nächster Artikel
Rouven Tyler eröffnet Klangwellen-Reihe

Die Ortsfeuerwehr Steinhude präsentiert ihr neues Fahrzeug.

Quelle: Sven Sokoll

Steinhude. Das Fahrzeug ersetzt einen dreißig Jahre alten Vorgänger, einen LF 16-TS, der jetzt versteigert wird. Beide wurden und werden auch über die Stadtgrenzen hinaus für den Katastrophenschutz eingesetzt. Doch während seinerzeit der Bund das Fahrzeug zur Verfügung gestellt hatte, versiegten die Mittel von dort später und das Land musste einspringen. Regionsbrandmeister Karl-Heinz Mensing warf dem Bund dann auch vor: "So kann man dort Katastrophenschutz nicht betreiben."

Als das Landesprogramm aufgelegt wurde, meldete sich die Stadt Wunstorf bereits 2010, musste aber noch sechs weitere Jahre warten, ehe bestellt werden konnte. Immerhin ist das Steinhuder eines von regionsweit nur drei Neuanschaffungen aus diesem Landesprogramm. Nur ein Viertel der rund 270.000 Euro Gesamtkosten für das LF 20 KatS muss die Stadt jetzt selbst tragen.

Stadtbrandmeister Volker Kentrat erinnerte allerdings daran, dass die Vorgaben des Landes schwierig zu erfüllen waren. So sollte das Fahrzeug mit 3,30 Meter eigentlich 10 Zentimeter höher als die Halleneinfahrt sein. Doch Lösungen wurden gefunden: "Wir hatten einen sehr guten Dialog mit den Behörden." So konnte er am Freitag den Schlüssel an Ortsbrandmeister Ralph Nellesen weiterreichen, der berichtete, dass das Fahrzeug auch schon fast vollständig ausgerüstet ist.

Den besonderen Anlass mit vielen Gästen nutzte die Feuerwehr auch noch für eine herausragende Ehrung: Hans-Jürgen Wunnenberg, der im Sommer nach 18 Jahren den Dienst als stellvertretender Ortsbrandmeister quittiert, erhielt für seine Leistungen das Ehrenzeichen des Landesfeuerverbands in Silber.

doc6upbqmtazbt1cm9yy2h5

Fotostrecke Wunstorf: Feuerwehr Steinhude feiert neues Fahrzeug

Zur Bildergalerie
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6x620xkbxpvt13ail1s
Winter am Meer heißt Hochsaison für Werft

Fotostrecke Wunstorf: Winter am Meer heißt Hochsaison für Werft