Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Feuerwehr Steinhude freut sich über neue Mitglieder

Steinhude Feuerwehr Steinhude freut sich über neue Mitglieder

Die Feuerwehr Steinhude hat bei seiner Jahreshauptversammlung am Sonnabend Bilanz gezogen. Ergebnis: Im vergangenen Jahr hatten die Mitglieder ordentlich zu tun - dafür sind aber auch einige neue Gesichter hinzugekommen.

Voriger Artikel
Vortragsreihe über die Stadtgeschichte
Nächster Artikel
Don Kosaken kommen mit starken Stimmen

Viel zu tun: Die Feuerwehr Steinhude ist 2015 zu 30 EInsätzen auf dem Steinhuder Meer ausgerückt.

Quelle: Sven Sokoll

Steinhude. Die Sicherheit auf dem Steinhuder Meer ist gewährleistet - auch wenn bei der DLRG ein Rettungsboot ausgefallen ist. Das hat der Steinhuder Ortsbrandmeister Ralph Nellesen in der Feuerwehrversammlung betont. Die Ortsfeuerwehr hat im vergangenen Jahr bei 30 Einsätzen auf dem Meer 20 Menschen gerettet - die Feuerwehr ist täglich dafür bereit. Insgesamt 109 Einsätze hatte die Ortsfeuerwehr zu absolvieren, das war eine recht große Belastung. Dazu zählten neben den Bränden, etwa in einer Lagerhalle Zum Pageskampe, auch 38 technische Hilfeleistungen. Insgesamt leisteten die Aktiven 15 622 Arbeitsstunden.

„Überaus erfreulich ist die hohe Zahl an Neuaufnahmen“, teilte Feuerwehrsprecher Marcel Nellesen mit. Dazu zählen neben zwei Übernahmen aus der Jugendfeuerwehr immerhin fünf Quereinsteiger. Damit sind in Steinhude jetzt 68 Feuerwehrleute aktiv, darunter zehn Frauen.

Weil Ralph Nellesen jetzt auch stellvertretender Stadtbrandmeister ist, wurde er zum Hauptbrandmeister befördert. Marc Domke ist jetzt Hauptlöschmeister, Dennes Ernst und Dennis Tatje Löschmeister. Norman Brockhoff wurde Haupt- und Björn Gerlach Oberfeuerwehrmann. Feuerwehrmänner sind nun auch Darius Meuter und Michael Herrmann.

Seit 40 Jahren ist Bernd Wulf in der Feuerwehr aktiv und wurde dafür mit einer Ehrennadel ausgezeichnet. Franz-Josef Küster kommt mittlerweile auf 25 Jahre unter den Aktiven.

Von Sven Sokoll

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sou12065oi1e3senhn4
Engelsflügel haben es in Innenstadt geschafft

Fotostrecke Wunstorf: Engelsflügel haben es in Innenstadt geschafft