Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Feuerwehr gibt Schätze aus Archiv frei

Wunstorf Feuerwehr gibt Schätze aus Archiv frei

Viele Schätze haben sich über die Jahre im Archiv der Wunstorfer Feuerwehr angesammelt. Sie zu heben und der Öffentlichkeit zugänglich zu machen hat sich der Heimatverein als Ziel seiner neuen Ausstellung gesetzt.

Voriger Artikel
Vereine laden Flüchtlinge zu Sportfest ein
Nächster Artikel
Erneut Unfall an kaputter Ampel

Der Heimatverein bereitet mit Partnern eine Ausstellung über die Feuerwehr vor.

Quelle: Sven Sokoll

Wunstorf. „Vom Ledereimer zum Löschfahrzeug“ wird am Freitag, 25. September, um 16 Uhr im Wunstorf-Info im Rathaus eröffnet.

Schon seit März arbeitet eine Gruppe an der Ausstellung, darunter auch Stadtarchivar Klaus Fesche und die drei ehemaligen Stadtbrandmeister Heiner Schaper, Heinrich Gehle und Albrecht Meyer. „Wir könnten unendlich viel zeigen“, sagt der stellvertretende Heimatvereinsvorsitzende Gunter Eckelt. Ein Teil der Objekte stammt aus dem hannoverschen Feuerwehrmuseum.

Auf dem historischen Stadtmodell wollen die Forscher zeigen, welche großen Brände es in Wunstorf gegeben hat - angefangen im Jahr 1010 mit dem der Stiftskirche. Eine Rolle wird auch der Brand von 1570 spielen: Nach ihm hat man den Kopf des Brandstifters Ortjes Dove der Sage nach zur Abschreckung an die Stadtkirche gehängt.

Schon 1750 gab es die erste Feuerversicherung, für die Häuser umfangreich in einem Kataster erfasst wurden. Die freiwillige Feuerwehr in heutiger Form gründete sich 1894 und nahm ihr Quartier in der Gastwirtschaft in der heutigen Abtei. In der Nähe entstand auch ein Geräteschuppen. 1924 zog die Feuerwehr auf den Alten Markt und 1965 wurde der Neubau an der Barnestraße eröffnet.

Die Ausstellung wird voraussichtlich bis zum Jahresende zu sehen sein. Der Heimatverein will auch Schulklassen zu ihr einladen. „Wir glauben, dass das Thema in der Bevölkerung gut ankommen wird“, sagt Eckelt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sk7wpk6v2aq34d0hd8
DLRG sucht eine neue Bleibe

Fotostrecke Wunstorf: DLRG sucht eine neue Bleibe