Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Flaschen ergänzen die Fundstücke-Ausstellung

Wunstorf Flaschen ergänzen die Fundstücke-Ausstellung

"Fundstücke" zeigen die Steinhuder Museen derzeit in einer Ausstellung. Dazu passen gut auch drei mehr als 50 Jahre alte Flaschen, die im Oktober im Steinhuder Meer gefunden wurden und dann gleich den Weg in die Ausstellung gefunden haben.

Voriger Artikel
Zehn Politiker mit Ehrenring verabschiedet
Nächster Artikel
Arbeitslosigkeit steigt leicht an

Zwei alte Cola-Flaschen und eine Flasche mit der Prägung NAAFI sind im Steinhuder Meer gefunden wurden und stehen jetzt im Museum.

Quelle: privat

Steinhude. Zwei Flaschen tragen den bekannten Coca-Cola-Schriftzug und müssen nach ihrer Aufmachung etwa aus dem Jahr 1966 stammen. Die andere ist schlicht und verriet ihre Herkunft nur über die Bodenprägung NAAFI.

Wie Museumsleiterin Verena Walter-Bockhorn mitteilt, stammt sie aus der britischen Besatzungszeit nach dem Zweiten Weltkrieg. Hinter der Abkürzung verbirgt sich nach den Recherchen die Navy-Army-Air Force Institution, die Großbritannien 1921 zur Versorgung seiner Soldaten gegründet hatte. Die NAAFI trat auch als Betreiber von Clubs und Restaurants auf. Und die gab es in der Zeit auch am Steinhuder Meer: Die britischen Besatzer nutzten neben dem Strandhotel auch das "Stübchen", das unter NAAFI-Regie stand. "Alles, was ausgetrunken war - so ein Augenzeugen - flog ins Meer. So auch diese Flasche", berichtet Walter-Bockhorn. Die Ausstellung ist noch bis zum 27. November zu sehen.

Von Sven Sokoll

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sl85usc0ug1kqfvnj00
Richtkranz hängt über Bau am Barnemarkt

Fotostrecke Wunstorf: Richtkranz hängt über Bau am Barnemarkt