Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Flugkraft stellt Bilder bei Kunterbunt aus

Wunstorf Flugkraft stellt Bilder bei Kunterbunt aus

Besondere Bilder gibt es zurzeit bei Spielzeug Kunterbunt zu sehen. Mehr als 40 Kinderfotos zeigt das Flugkraft-Projekt gegen Kinderkrebs in den großen Schaufenstern des Geschäftes an der Langen Straße. Die ausdrucksstarken Bilder nach Wunstorf geholt hat Flugkraft-Unterstützer Michael Betker.

Voriger Artikel
Wohnwelt demonstriert erneut für obere Etage
Nächster Artikel
Für das Freibad, gegen Lohn fürs Wählen

Im Spielzeug-Laden von Sabine Dohmeier (links) sind mehr als 40 Bilder von Flugkraft-Kindern zu sehen. Flugkraft-Unterstützer Michael Betker hat die Fotos nach Wunstorf geholt. Auch Schauspielerin Maike Bollow ist Patin. Sie stellt ihren Schmusehasen Nobbie vor. Für die Herstellung des Stofftieres benötigt sie noch finanzielle Unterstützung.

Quelle: Lange-Schönhoff

Wunstorf. "Es ist die erste Fotoausstellung des Projektes im Raum Hannover. Wir freuen uns sehr, dass uns Kunterbunt-Inhaberin Sabine Dohmeier bei der Präsentation der Bilder unterstützt", betonte Betker. Flugkraft ist ein tolles Projekt. Die Menschen seien sehr interessiert an den Fotos, schauen sich diese an und erkundigen sich nach Flugkraft. Aus diesem Grund werde sie die Ausstellung noch bis zum 7. Juni verlängern, sagte Dohmeier.

Viel Unterstützung bekommt das Flugkraft-Projekt auch von Schauspielerin Maike Bollow. Am Dienstag kam die Künstlerin zu Kunterbunt. Im Gepäck hatte sie ihr ganz persönliches Herzensprojekt. Sie kenne Flugkraft seit 2013. Bei einem Filmdreh, sie habe eine an Brustkrebs erkrankte Mutter gespielt, habe sie die Flugkraft-Initiatorin Marina Proksch-Park kennengelernt und sei Patin geworden, erzählt Bollow. "Schnell entstand die Idee, zugunsten des Kinderkrebs-Projektes den Schmuse-und Mutmachhasen "Nobbi" zu entwickeln.

Besonders kranke Kinder sollen sich mit ihm besser fühlen, ihre Ängste und Sorgen an ihn abgeben können. "Nobbie soll ein treuer Freund sein, einer der immer ein offenes Ohr und einen Platz für Sorgen hat", begründete sie ihr Engagement. Für die Umsetzung des Projektes braucht Bollow aber noch Unterstützung. Die Herstellung von 1000 Mutmachhasen koste fast 20.000 Euro, etwas mehr als die Hälfte habe sie schon zusammen, sagte sie. Weitere Informationen über das Fotoprojekt gegen Kinderkrebs gibt es auf flugkraft.de. Wer Maike Bollow unterstützen möchte, findet ihr Schmusetier-Projekt auf visionbakery.com/Nobbie.

Von Christiane Lange-Schönhoff

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6so5q7wpd5yiegd111q
Stadttheater wird aufgehübscht

Fotostrecke Wunstorf: Stadttheater wird aufgehübscht